Auberginen im Ofen

3330520581 e1f9cdbe4c Auberginen im Ofen

Auberginen im Ofen

Wieder mal ein Tipp von Frau Despina. Diesmal handelt es sich um ein wirklich köstliches Rezept „Melanzani“Auberginen zuzubereiten. Es geht recht schnell und eignet sich als Mezze, aber auch als Hauptspeise, wenn man gerne vegetarisch isst.
Ich verwende in diesem Rezept „Graviera“ Käse. Das ist ein sehr beliebter Käse in Griechenland den man überall zu kaufen bekommt. Es handelt sich um einen Hartkäse, der aus Schafts- oder Ziegenmilch hergestellt wird. Falls Sie den nicht bekommen, verwenden Sie einfach etwas Ähnliches.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten.
Garzeit: 20 Minuten
Sehr einfaches Rezept

Zutaten:

  • 4 mittelgroße Auberginen
  • 4 Tomaten
  • eine Knoblauchzehe
  • eine Zwiebel
  • 200 Gramm Feta Käse
  • 200 Gramm Graviera
  • 1 Glas Rotwein
  • Salz und Pfeffer
  • ein Schuss Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln grob hacken und in einer Pfanne anbraten bis sie Farbe angenommen haben. Den Knoblauch dazu und diesen kurz anrösten. Dann die grob geschnittenen Tomaten in die Pfanne geben. Mit einem Schuss Rotwein aufgießen und köcheln lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Auberginen in fingerdicke Scheiben schneiden und in Maiskeimöl goldbraun anbraten.
Die angebratenen Stücke nebeneinander in eine Kasserolle schlichten.
Den Feta Käse über den Auberginen zerbröseln. Die Sauce aus der Pfanne über die Auberginen verteilen. Den gerieben Gravierea Käse darauf verteilen.
Das Ganze geht nun für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen (180 Grad) bis der Käse geschmolzen ist. Servieren.

pf button both Auberginen im Ofen

9 Gedanken zu „Auberginen im Ofen“

  1. Schön langsam arbeite ich mich durch die Rezepte auch küchenmäßig durch. Tolle Sache! Hier “verwirren” mich allerdings die 20 Stunden Garzeit – bei mir haben 20 Minuten genügt.
    Schmeckt köstlich! Wird bei den kulinarischen Favoriten abgespeichert.
    Liebe Grüße aus Wien
    Reinhilde

  2. Hallo Tobias,
    müssen die Melanzani nicht gesalzen und ausgedrückt werden, damit sie nicht bitter schmecken?
    Tolle Rezepte! Danke!
    Liebe Grüße,
    Mesi

  3. Tolles Rezept. Hast Du vielleicht auch eines (oder in baldiger Zukunft) von Moussakka? da dieses fleischlose Rezept zwar mich, aber nicht meine andere Haelfte begeistert.

  4. Hallo Kako!

    mir gehts bledend, danke! Ich habe viel zu tun zur Zeit. Bin kommende Woche auf Reisen und schreibe viele Rezepte vor!

    Freue mich immer von dir zu lesen!
    Schöne Grüße
    Tobias

  5. Hallo Mesi
    Ich mache das nicht mit den Melanzani. Die schmecken auch ohne das Salz und das Ausdrücken wunderbar. Probiers mal aus.
    Liebe Grüße,
    Tobias

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: