Lachs in Dampf gegart mit Winter Taboulet und Orangen Sauce

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Bei gedämpftem Lachs mit Winter Taboulet handelt es sich um ein wirklich leichtes Gericht. Das Taboulet wird mit Fenchel und Blumenkohl zubereitet, dazu kommt Radicchio und Granatapfel. Dazu passt ganz hervorragend die Orangen Sauce, die ich mit sehr fein gehackten, karamelisierten Zwiebeln zubereite.

Für alle, die sich für schonendes Zubereiten interessieren, kann ich meine Tabelle für Niedrigtemperatur – Garen empfehlen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 Gramm Lachsfilet
  • 1 kleiner Blumenkol
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Radicchio Treviso
  • 1 Granatapfel
  • 1 Tasse Couscous
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Orangen
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Honig
  • Granatapfelsirup
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Olivenöl
  • Minze
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung des Winter Taboulet:

Wasser aufkochen und das Couscous mit der doppelten menge heißem Wasser in einem Topf ansetzen. Ziehen lassen bis das Wasser vollständig aufgesaugt wurde. Die Zubereitung hängt ein bisschen von der Art des Couscous ab, sehen sie auf der Packung nach.

Den Blumenkohl zerteilen und den Fenchel in Streifen schneiden. Beides für 15 Minuten in den Dampfgarer geben und danach fein schneiden.

Den Granatapfel schälen und die Petersilie und die Minze fein hacken. Alle drei Zutaten sollte man je nach Geschmack beigeben.

Für das Dressing den Zimt, den Granatapfelsirup und etwas Salz und Pfeffer vermischen. Dann mit etwas Ölivenöl und gegebenen Falls ein, zwei Löffeln Wasser vermengen.

Das Couscou, die Gemüse und den in feine Streifen geschnittenen Salat vermischen, die Petersilie, Minze und Granatapfel dazu geben und mit dem Dressing vermischen.

Zubereitung der Orangensauce:

Die Zwiebel in der Küchenmaschine oder von Hand sehr fein hacken. IN einer Pfanne mit etwas Butter langsam bräunen. Mit einem TL Honig und etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Den ORangensaft dazu geben und gut verrühren. Auf kleiner Flamme einkochen lassen. Das dauert etwa 15 Minuten. Sie wollen eine dicke, cremige Sauce.

Zubereitung des Fisch:

Den Fisch in Filets zerteilen. Für 12-15 Minuten im Dampfgarer garen.

Dann den Fisch mit dem Winter Taboulet anrichten und mit der Orangen Sauce servieren.

 

TIPP – Weitere Rezepte mit Fenchel:

Huhn mit Fenchel
Fenchel in der Pfanne
Fenchelsalat mir Garnelen und Orange
Fenchelkuchen
Fenchel gebacken mit Parmesan
Blätterteigtaschen mit Fenchel und Schafskäse
Fenchel und Feta Keftedes
Kartoffel-Zucchini-Fenchel Gemüse
Fenchel und Blumenkohl gebacken mit Feta 

Print Friendly, PDF & Email
Freiheit f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r die Vielfalt - Petition

14 Idee über “Lachs in Dampf gegart mit Winter Taboulet und Orangen Sauce

  1. Claudia von Dinner um Acht sagt:

    Oh, das sieht großertig aus! Die Wintertaboulet wird nachgekocht. Zu schade, dass die Märkte heute geschlossen sind (Sonntag).
    Bei mir gibt es heute noch Kalbsfilet mit gebrannte Mandeln-Kruste un Spitzkohl.
    lieben Gruß
    Claudia

  2. Juliane sagt:

    Als Liebhaberin von Fisch und allen anderen Meerestieren, bin ich immer froh über neue Rezepte. Meiner Meinung nach passt gerade Lachs immer sehr gut zu fruchtigen Saucen. Dieses Rezept eignet sich bestimmt auch hervorragend für den warmen Sommer. Fisch mit einer leichten Sauce und einem guten Wein am Abend auf der Terrasse… herrlich!

  3. Dimas sagt:

    Hi.
    Also ich muss sagen das dieses Rezept sehr einfach beschrieben ist und mit Sicherheit toll schmeckt.
    Ebenfalls muss ich sagen dass es sich um ein Gericht handelt welches auf jeden Fall gesund ist und sich auch in jeden Diätplan zum Abnehmen integrieren lässt, da es zum Einen Proteinreich, zum Anderen Kohlenhydratarm und reich an Ballaststoffen ist.

    Werde es mal nachkochen und schauen wie es schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.