Fenchelsalat mit Garnelen und Orange

Ein leichter, fruchtiger Salat, der den Sommer ahnen läßt. Ich mag etwas ausgefallenere Salate, mit Pepp, in diesem Fall, Fenchel, Garnelen, Orange, Liette und Koriander. Eine exotische und farbenfrohe Mischung. Die Garnelen machen den Salat fast zu einer Hauptspeise.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 3 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 10 Garnelen geschält
  • 1ne Fenchelknolle
  • 2 Orangen
  • 1ne Limette
  • Koriander oder Dill
  • gutes Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den gewaschenen Fenchel in feine Streifen schneiden. Die Orangen und Limetten mit einem scharfen Messer so schälen, daß die Schale und alles Weisse um das Fruchtfleisch entfernt wird.

Die Filets aus den Orangen und der Limette schneiden und zum Fenchel geben. Etwas Salzen und Pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Untermischen und etwas stehen lassen.

Die Garnelen schälen, den Darm entfernen und in einer Pfenne mit Olivenöl scharf anbraten. Salzen und Pfeffern.

Die Garnelen zum Fenchel geben. Das Öl aus der Pfanne dauzugeben und gut untermischen.

Mit Dill oder Kriander bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email

8 Idee über “Fenchelsalat mit Garnelen und Orange

  1. Christina sagt:

    Ein sehr tolles Rezept. Hab ich gestern Abend gleich nachgekocht. Ich finde so ausgefallene Salate immer super. Die sind leicht und unglaublich lecker! Allerdings bestreue ich die Garnelen beim Anbraten immer mit ein wenig Puderzucker. Durch das Karamelisieren wird das Austrocknen verhindert und sie bekommen ein feines Aroma.
    Ich hab hier noch einen sehr leckeren und leichten Sommersalat gefunden. Der Fruchtige Reissalat geht einfach und schmeckt wunderbar frisch. Müsst ihr ausprobieren.:)

  2. Pingback: Wilder Salat mit Garnelen « Besseressen

  3. Pingback: Lachs in Dampf gegart mit Winter Taboulet und Orangen Sauce › tobias kocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.