Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

In Tofu hat man als nicht Veganer meist überhaupt kein Vertrauen. Das Wort Seidentofu verursacht bei den Meisten überhaupt kein Bild im Kopf wenn es um Kochen geht. Dennoch ist die Kunst mir Tofu zu kochen lediglich zu wissen welche Sorte man für welches Gericht einsetzt und wie man damit umgeht, wie man an meinem Tofu Burger sieht. Heut zu Tage ist es wichtig immer sparsamer und bewusster mit tierischen Produkten umzugehen und wo es geht pflanzliche Alternativen einzusetzen um die Umwelt zu schonen und den CO2 Abdruck zu reduzieren. Ein veganer Schokopudding aus Seidentofu ist so ein Beispiel.

Die Zartbitterschokolade passt perfekt zu der herben Bote des Tofu, Die süß -nussige Note der Cashew Sahne gibt dem veganen Schokopudding einen gewissen Kick. Auch die Konsistenzen sind spannend. Der Pudding, wie man es von einem Pudding erwartet, die Cashew Sahne cremig, dick und leicht. Veganer Schokopuding aus Seidentofu ist super vorzubereiten und hält im Kühlschrank mehrere Tage.

Warum ist BIO beim Tofu wichtig?

Die Bio Landwirtschaft garantiert, dass es nicht um genetische modifizierten Tofu handelt. In der EU ist GMO bei Bio Produkten verboten und wird streng kontrolliert. Zudem werden im Bio Landbau bedeutend weniger Pestizide eingesetzt als im konventionellen Landbau, was wiederum besser für die Umwelt ist.

Zutaten für: Veganer Schokopudding mit Seidentofu

  • 100 g dunkle vegane Schokolade (Fairtrade)
  • 400 g Bio Seidentofu
  • 30 ml Ahornsirup oder Agavendicksagt

Zubereitung:

Die Schokolade in einem Topf über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dabei hat man eigentlich nichts zu tun, als in den größeren Topf das Wasser zu geben und zum Kochen zu bringen. Dann kommt ein kleiner Topf hinein, in den man die Schokolade gibt. Der Rest geschieht von selbst. Man sollte bloß aufpassen, dass das Wasser nicht in die Schokolade schwappt, daher runter drehen wenn es kocht.

Den Tofu gut abtropfen und in eine Küchenmixer geben. Dann den Tofu mixen bis er zu einer feinen Creme wird. Nun den Ahornsirup (oder das Süßuingsmittel der Wahl) dazu geben. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, kann man diese langsam unter den Tofu rühren bis dies eine homogene Masse ergibt. Die Schoko-Tofu Masse in die Gläschen füllen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Cashew Sahne zubereiten

Die Zutaten dafür sind:

  • 150 g Cashews
  • 120 ml gefiltertes Wasser
  • 30 ml Agavendicksaft oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel
  • 1/4 Vanilleschote
  • Eine Prise Meersalz

Alle Zutaten in eine Vitamix geben. Den Vitamix auf kleiner Stufe anschalten und dann langsam aufdrehen. Für 3 Minuten auf hoher Stufe laufen lassen bis eine smoothe und cremige Masse entstanden ist.

Finalisieren:

Die Cashew Sahne auf den abgekühlten Pudding geben und für eine weitere Stunde kalt stellen. Dann kann man noch Schoko Streusel oder Kakaopulver zum dekorieren nehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Eine Idee zu “Ein perfekter veganer Schokopudding mit Seidentofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.