Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Coq au vin nach Paul Bocuse

In der Tat ist Coq au vin einer der großen Klassiker der französischen Küche. Ich habe ihn nach einem Rezept von Paul Bocuse zubereitet. Die Sauce mit dem vielen Wein ist ein Traum. Traditionell wird das Gericht Coq au vin mit einem Bressehuhn zubereitet, ich hatte von der Nachbarin einen Hahn geschenkt bekommen. Auf jeden Fall ein Bio Hahn.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten, am Vortag beginnen

Zubereitungszeit: 60-120 Minuten

mittelschweres Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hahn oder Huhn in 8 Teile gehackt
  • 1 Flasche Burgunder
  • 4 Karotten
  • 10 Schalotten
  • 2 Zweige Thymian
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 2 Blatt Lorbeer
  • 1 rote Zwiebel
  • 15 Stück Champignon
  • 10 Scheiben Speck
  • 2 EL Butter
  • Petersilie
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Hahn waschen und trocken tupfen. In Teile schneiden und in einer Schüssel geben. Die Karotten putzen und in fingerdicke Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Beides samt dem Huhn in einer Schüssel geben. Den Thyminan, die Pfefferkörner, den Lorbeer und den Wein dazu geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag das Huhn und die Gemüse aus der Marinade nehmen. Die Marinade durch ein Sieb abseien und bei Seite stellen. Das Huhn trocken tupfen und in einem schweren Bräter mit etwas Olivenöl anbraten. Die Gemüse dazu geben und anbraten. Der Hahn soll gut Farbe bekommen. Dann den Knoblauch zerdrücken und dazu geben. Etwas salzen.

Dann mit der Marinade aufgießen und zugedeckt etwa 60 bis 120 Minuten kochen lassen. Die Kochzeit hängt von dem Alter des Hahns ab.

Die geputzten Champignons in einer Pfanne mit etwas Butter samt dem Speck anbraten. Die geschälten Schalotten dazugeben und etwa 8 Minuten anbraten. Dann den Inhalt der Pfanne zum Huhn geben und alles noch für einige Minuten unbedeckt kochen. Die Sauce wird schön dick. Nach Bedarf abschmecken.

Die Petersilie hacken und über in den Bräter streuen. Coq au vin servieren.

Auf Youtube habe ich einen Clip gefunden, der den großen Küchenmeister zeigt, wie das Coq au vin zubereitet. 

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

13 Idee über “Coq au vin nach Paul Bocuse

  1. Werner sagt:

    Hm. Auf dem Fotos sieht das mal verdammt schackhaft und lecker aus. Werde ich mal gleich ausprobieren und schaun ob ich es mit diesem Rezept so hin bringe 🙂 Mahlzeit.

  2. marlies sagt:

    Superlecker! Das muss ich mal machen. Ich hab auch ein Kochbuch von Bocuse (Bocuse a la carte von 1985), da steht es etwas anders drin, aber das Rezept hier hier gefällt mir besser! 🙂
    merci…liebe grüße
    marlies

  3. karl sagt:

    liest sich sehr gut… der gockel meiner nachbarin ist heute (nach 2 jahren treuer dienste) in meinem kühlschrank gelandet. nur ein rätsel ist noch ungelöst:

    wie schneide ich karotten in ringe?

  4. Gaby Holzmacher sagt:

    Hallo,
    Ich würde gerne dieses wunderbare Rezept ausprobieren. Kann man es auch im Backofen zubereiten? Wenn ja, bei welcher Temperatur?
    Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Gaby

  5. Franzi sagt:

    Hi Tobias!

    Das Rezept klingt wunderbar. Das Foto sieht sehr gut und schmackhaft aus, vorallem mit der Petersilie oben drauf – lecker! Merci.

    Liebe Grüße, Franzi

  6. Josef Miebach sagt:

    Soweit so gut, aber wer glaubt die Sauce werde sämig, irrt. Die bleibt flüssig. Wer Bocuse folgen will, bestreut wie er, am besten die angebraten Hühnerstücke mit Mehl, bevor das Rezept weiter befolgt wird. Das hat mich einmal wieder geärgert…..

    • tobias sagt:

      Hallo Josef, ich habe im Rezept nachgelesen und Mehl verwendet Bocuse da nicht, sondern er reduziert die Sauce einfach. Natürlich kann man die Sauce trotzdem mit Mehl oder Maisstärke abbinden.

  7. Schlicht Hans Helmut sagt:

    Ein Highlight der 70er Jahre. Allerdings schmeckt der Coque au vin mit Weißwein unglaublich viel besser. Aber dann heißt das Gericht anders. Ich habe letztens mal versucht es mit Rotwein zu kochen, aber das ist kein Vergleich.

    • tobias sagt:

      Hallo und danke für die Inspirations. Das ist natürlich eine schöne Idee das Coq au Vin mit Weisswein zu kochen. Ich frage mich welcher Weisswein das gut passen würden. Mir wurde kürzlich von einem Hühnergericht mir extra trockenem Martini erzählt. Das geht vermutlich in die gleiche Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.