Piadina Romagnola

Piadina Romagnola
Unsere Bewertungen
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Dieses Rezept ist von meiner Tante Suse. Sie liebt Italien und natürlich auch die italienische Küche. Bei ihr gibt es häufig Piadina, die beliebte Flade aus der Region Romagna in Italien. Piadina Romagnola ist einfach und so beliebt, daß es sogar eine eigene Fanpage auf Facebook hat.

Die Piadina ist schnell gemacht und braucht noch nicht mal einen Ofen. Die Fladen werden einfach in der Pfanne gebraten. Das ist ausschlaggebend für die Piadina, genauso wie die Zugabe von Schmalz oder Olivenöl. 

Vorbereitungszeit für die Piadina Romagnola: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz, etwas Pfeffer
  • eine Hand voll Speckwürfel
  • 2 EL Honig
  • 75 Gramm Schmalz

Zubereitung:

Die trockenen Anteile des Teiges in einer Schüssel gut vermengen. Vor allem das Salz muss gleichmäßig verteilt werden. Dann das Wasser zugeben und mit einem Knethaken durchkneten bis der Teig glatt und schön elastisch ist. Den Speck und das Schmalz dazugeben und nochmals gut durchkneten. Der Teig sollte kompakt und nicht zu feucht sein. Er darf kaum mehr an den Händen kleben. das kann man sehr gut durch die Zugabe von etwas mehr regulieren.

Jetzt kann man faustgroße Stücke des Teiges abtrennen und auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche mit einem Nudelholz ausrollen. Eine beschichtete, große Pfanne auf ca. 120 Grad erhitzen erhitzen und die Teigflade auf jeder Seite 3 Minuten anbraten. Sie geht etwas auf und wird goldbraun. 

Ich serviere die Piadina Romagnola zu Käse als Snack, sie passt aber auch sehr gut zu Salat oder als Beilage zum Grillen. 

Man kann die Piadina Romagnola auch sehr gut befüllen und zusammenklappen und aus der Hand essen. 

Print Friendly, PDF & Email

17 Idee über “Piadina Romagnola

  1. Stella sagt:

    wow i love the recipe’s you shared with us and also the pic you post on this site., would you post if you have a new recipe’s.

  2. pate sagt:

    SO yummy! i love to taste that recipe. can you give me on that one ? its very nice and delicious , Thank’s for sharing your recipe to us.

  3. Sabine sagt:

    Tante Suse ist die Beste! Gleich gefolgt von ihrer Piadina, die so lecker würzig schmeckt, dass wir jetzt regelmäßig einmal im Monat den Teig dafür anrühren. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.