Unsere Bewertungen
[Total: 2 Durchschnitt: 5]

Ein Kartoffel Karotten Gratin ist eine perfekte Beilage zu Fleisch, eignet sich aber auch für Vegetarier als Gericht. Ich liebe Gratins, vor allem im Winter, wenn man etwas schwereres Essen vertragen kann. Ich variiere meine Gratins gerne. Dieses ist mit Karotten verfeinert, was dem Gratin etwas Farbe gibt.

TIPP zur Resteverwertung in der Küche: 

Gratins sind perfekt um Gemüsereste zu verwerten, denn man kann fast alles in einem Gratin verarbeiten. Ob Lauch, Pastinake, Blumenkohl, Kohlrabi, Zwiebel, Spinat und vieles mehr. Ein Gratin ist also ein perfektes Zero Waste Gericht in dem man auch Reste von Käse oder Milchprodukten verarbeiten kann die ablaufen, ähnlich wie der Resiauflauf mit zweierlei Käse.

 

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: 50-60 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen

  • 6 mittlere, speckige Kartoffeln
  • 4 Karotten
  • 100 ML Sahne
  • 250 ML Milch
  • 100 Gramm Parmesan
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Backrohr auf 200 bis 220 Grad vorheizen.
Ich verwende zum schneiden der Gemüse einen Gemüsehobeln. Das beschleunigt die Sache ungemein, ausser man ist wirklich sehr geschickt mit dem Gemüsemesser.
Die Bio-Kartoffeln waschen und grob hobeln. Das selbe mit den Karotten wiederholen. Wenn ich Gemüse vom Bio-Bauern verwende, schäle ich es nicht.
Eine feuerfeste Backform mit etwas Butter ausstreichen. Dann die Gemüse schräg in die Form schlichten. Dabei versuche ich Bahnen von Gemüsescheiben zu legen. Zum Schluss Salzen und Pfeffern und mit Sahne und Milch aufgießen. Die Gemüse sollten zu 2/3 in Flüssigkeit sein. Dann kommt die Form in den Ofen. Nach etwa 40 Minuten, wenn die Gemüse weich sind, etwas Farbe angenommen haben und sich die Flüssigkeit auf 1/3 reduziert hat, kommt der Parmesan drüber und das Gratin noch mal ein paar Minuten mit angeschalteter Grillfunktion in den Ofen.

 

Print Friendly, PDF & Email

29 Idee über “Kartoffel-Karotten Gratin

  1. sascha sagt:

    Das schaut mal fein aus.. ich als Sportler bin immer auf der Suche nach guten Gerichten finde deine Seite echt gut… ich liebe es frisch zu kochen vorallem ist es selten mehr Arbeit als Unausgewogene Ernährung. Danke dir !

  2. Gartenliebe sagt:

    Wenn die Kartoffeln und die Karotten auch noch selbst angebaut sind, wird das Gericht ohne Frage ein regelrechtes Highlight! Aber nicht nur für Selbstversorger mal wieder ein hervorragendes Rezept. Ich bedanke mich für deine Inspirationen Tobias!

  3. Manuela sagt:

    Vielleicht mal mit Freunden zusammen kochen, wäre jetzt mein Tipp. Schmeckt dann gleich noch mal so gut. Alles Gute! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.