Kartoffel-Safran Suppe

Kartofel Safran Suppe

Ich wurde gebeten ein Rezept von daskochtrezept.de auszuprobieren. Nach kurzem Durchstöbern der Rezepte habe ich mich für diese Kartoffel Safran Suppe entschieden. Ich liebe Safran, da es einen fabelhaft feinen Geruch verbreitet wenn es gekocht wird. Es macht eine einfache Kartoffelsuppe zu einem wahren Erlebnis. Ich habe das Originalrezept etwas adaptiert, da ich kein großer Fan von Sahne in Suppen. Sie ist zwar ein toller Geschmacksträger wegen des Fettes, da der Safran aber so intensiv ist, musste das nicht sein. 

Zubereitungszeit für Kartoffel Safran Suppe: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 6 Mehlige Kartoffeln, mittelgroß
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 Safranfäden
  • 400 ML Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und hacken. Mit etwas Olivenöl in einem kleinen Topf anbraten und nach ein paar Minuten den Knoblauch dazu geben. Nutzen Sie die Zeit um die Kartoffeln zu schälen und zu würfeln.
Geben Sie die Kartoffeln dazu und lassen Sie diese kurz mit-braten. Dann gießen Sie das Ganze mit warmer Gemüsebrühe auf.
Wenn die Suppe zu wallen beginnt geben Sie die Hälfte der Safranfäden dazu und lassen die Suppe für 10 Minuten köcheln.
Verwenden Sie einen Pürrierstab um die Suppe fein zu pürrieren. Alternativ können Sie auch einen Vitamix verwenden. Er macht die Suppe noch feiner.  Schmecken Sie die Suppe mit Salz und Pfeffer ab und geben Sie den verbleibenden Safran dazu. Nun können Sie die Suppe noch kurz ziehen lassen und dann servieren.

Ein anderes tolles Rezept mit Safran sind meine Safrankartoffeln

Bio Tomaten Kokos Suppe - vegan

Vollmundige Tomaten Kokos Suppe. Leichte Säure Noten, dickflüssig und kräftig.Suppe im Shop
Print Friendly, PDF & Email

136 Idee über “Kartoffel-Safran Suppe

  1. Dirk sagt:

    Super lecker! Habe sie nachgekocht und muss sagen, es ist schnell und einfach zubereitet und sooo lecker! Danke für das Rezept!

  2. David sagt:

    Hey Tobias,

    mir gefällt die Suppe am besten. Sie ist nicht nur mega lecker, sondern eignet sich ideal zum Abnehmen 🙂
    Mach weiter so!

    David

  3. Sandra sagt:

    Hallo Tobias,
    danke für das tolle Rezept. Ich wollte mal fragen, wo Du deinen Safran besorgst? Ich tue mir leider immer schwer gute Fäden zu bekommen.

    Ich würde mich freuen, wenn Du da einen Tipp hast.

    Danke
    Sandra

  4. Albrecht sagt:

    Sehr lecker !! Es ist wirklich ein einfaches Rezept, das trotzdem sehr gut schmeckt, und sich auch spontan mal schnell am Abend kochen lässt. Danke für das Rezept!

  5. Astrid sagt:

    Schön, dass du ein Rezept mit Safran gefunden und online gestellt hast.
    Man findet ja nicht allzu oft Rezepte mit Safran in unseren Breitengeraden 😉
    nun werde ich ausprobieren, ob sich das Rezept auch mit meinem geliebten Multikocher machen kann

  6. Annika sagt:

    Hey Tobias,

    tolles Rezept, vielen Dank! Bereitest du auch Essen mit einer Küchenmaschine vor? Ich werd mal das Rezept für die Suppe probieren und mal schauen, wie es sich einer Maschine machen lässt, bekomme nämlich die Tage eine 🙂 Habe mir zum ersten Mal eine bestellt von Bosch, hier gefunden http://kuechengeraete-check.de , mal schauen, was die bringt. Danke und schöne Grüße!

  7. Christian sagt:

    Hallo Tobias,

    danke für dieses einfache und lecker klingende Rezept 🙂

    Das werde ich doch direkt mal mit den aktuell frischen Kartoffeln aus dem Herbst probieren…

    Liebe Grüße

    Christian

  8. Martin sagt:

    Lieber Tobias,

    Am zweiten Weihnachtstag war ich mit dem kochen dran und habe meiner Familie heute deine leckere Kartoffel Safran Suppe als Vorspeise serviert. Sie waren alle total begeistert.

    Vielen Dank nochmal. Ich hoffe du bloggst weiter leckere Rezepte 🙂

    Beste Grüße
    Martin.

  9. Fitness-4-ever sagt:

    So cool, ich habe in letzter Zeit sehr oft genau diese Kartoffelsuppe aber ohne Safran gemacht. Suche jetzt ein paar Variationen und werde mal deine Version mit Safran ausprobieren:)
    Liebe Grüsse

  10. Mannheimer sagt:

    Wow, einfach nur top. Bin eigentlich kein großer Suppenfan aber hab mich von meiner Freundin dann doch dazu überreden lassen mal zu probieren. Und was soll ich sagen – ich bin überzeugt.
    Werde das jetzt öfters in meinen Speiseplan mit aufnehmen. Danke Tobi 🙂

  11. Leggings sagt:

    Hallo,

    Kartoffelsuppe ist mein absolutes Lieblingsgericht. Dein Rezept mit Safran wird demnächst probiert.

    Mein Tip: angebratene Gehacktesbällchen mit rein.

    Lecker

  12. Sophia von sugaringpaste.de sagt:

    Ich liebe Kartoffelsuppen einfach sowas von und bin für jede neue Rezept Idee zu haben. Mit Safran habe ich es noch nie ausprobiert und das werde ich am Wochenende unbedingt ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Rezept

  13. Gabi sagt:

    Hallo Tobias,

    ich bin auch kein großer Fan von Sahne in Suppen und finde deine Veränderung des Originalrezepts sehr gut. Ich werde es mal ausprobieren. Es klingt und sieht wirklich super lecker aus! Vielen Dank und schöne Grüße.

    Gabi

  14. Private sagt:

    Hey Tobias, Wahnsinn – Super lecker! Habe sie nachgekocht und muss sagen, es ist schnell und einfach zubereitet. Vielen Dank für das tolle Rezept!

  15. Marcel sagt:

    Hi Tobi,
    danke für das Rezept habe es gestern selber mal nachgekocht und meiner Frau und mir hats super geschmeckt 🙂
    Liebe Grüße
    Marcel

  16. James sagt:

    Hey Tobias,
    ich bin selber Hobbykoch und habe das Rezept letztens selber gekocht. Meinen Kindern hat es echt geschmeckt
    Alles gute
    James

  17. Pfeffer&Salz sagt:

    Ich war erst etwas skeptisch des Safrans wegen, aber ich muss sagen, dass sich meine Bedenken ab dem ersten Löffel in Luft aufgelöst haben. Das Nachkochen hat sich gelohnt! 🙂

  18. Ueli sagt:

    Ich esse sehr gern Kartoffelsuppe. Aber eher die klassische Art. Kartoffelsuppe mit Safran, das habe ich noch nicht probiert.

    Jetzt habe ich mir Safranfäden besorgt und nachher wird das nach gekocht. Auf das Ergebnis bin ich gespannt.

  19. Niklas sagt:

    Wow sieht lecker aus! Bin riesiger Süßkartoffel Fan – ich glaube ich ersetze die Kartoffeln mal durch meine orange Lieblingsknolle…

  20. Norbert sagt:

    Safran ist nachwie vor eins der Gewürze die viel zu wenig im einsatz sind in Deutschland. ich kenne kaum wen der es benutzt dabei past es zu vielen Rezepten als Ergänzung sehr gut dazu. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall testen

  21. Krefelder sagt:

    Danke für das tolle Rezept. Bin ein totaler Suppenfan, besonders Kartoffelsuppen. Der Safran gibt dem ganzen den Richtigen Kick und harmoniert toll mit den Kartoffeln .Das Rezept wurde direkt ausgedruckt und wird bestimmt noch öfters zubereitet.

    Danke für das tolle Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.