Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Ein beliebtes Gericht in Griechenland ist das Hühnchen mit Erbsen gegart. Weisswein und Oregano geben dem Huhn viel Geschmack. Die Erbsen bringen jede Menge Farbe auf den Teller. Dazu serviere ich Basmati oder Wildreis.

Zubereitungszeit für das Hühnchen mit Erbsen: 5 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 Gramm Hühnerbrust
  • 1 große Tasse Reis
  • 400 Gramm Erbsen (TK)
  • 1 EL Oregano
  • 1 Glas Weisswein
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Den Reis in einem kleinen Topf mit etwas Ölivenöl anbraten und mit 2 Tassen leicht gesalzenem Wasser aufgießen. Deckel drauf und für 20 Minuten auf der noch heißen Herdplatte ziehen lassen. Wer einen Induktions- oder Gasherd hat lässt den Topf auf der kleinst möglichen Flamme ziehen.

Das Hühnerfilet in ca. 2,5 Centimeter große Würfel schneiden. In einem Topf mit Olivenöl anbraten bis das Fleisch schön Farbe bekommen hat. So erhält es die die wichtigen Röstaromen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach etwa 5 Minuten mit dem Weisswien aufgießen und 5 Minuten kochen lassen. Dann die Erbsen dazu geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zu diesem Zeitpunkt ist das Huhn zwar durch aber noch nicht trocken und die Erbsen sind gar. Mit ordentlich Oregano abschmecken. Oregano kommt immer zum Schluß zum Gericht, da er bitter wird wenn man ihn zu lange mit kocht.

Das Huhn mit dem Reis und den Erbsen servieren.

Print Friendly, PDF & Email
Freiheit f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r die Vielfalt - Petition

7 Idee über “Hühnchen mit Erbsen – κοτόπουλο με αρακά

  1. Thomas sagt:

    Ich finde das Gericht ist ziemlich lecker. Für jemanden wie mich, der sich derzeit hauptsächlich mit guten Kohlenhydraten und viel Eiweiß ernähren möchte, ist es ziemlich ideal, weil einfach zubereitet, echt lecker und am Ende doch mal etwas anderes. Daumen hoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.