Mediterrane Küche für jeden Tag

Traubengelee

Aug 14th, 2010 | von | Kategorie: Frühstück, Kochrezepte

Traubengelee Traubengelee

Der Innenhof war voller Trauben und es waren definitiv zu viele sie zu essen. Zudem haben die Trauben Kerne und ich persönlich Esse Trauben lieber ohne Kerne. Traubengelee war eine gute Möglichkeit dem Traubenüberschuss Herr zu werden.

Zubereitungszeit: 20 Minuten + Ruhezeit

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 5 Kilo Trauben
  • Gelatine, je nach Anleitung
  • Saft einer Zitrone
  • einige Jasminblüten, wenn vorhanden
  • 1 Kilo Zucker

Zubereitung:

Gelatine je nach Anleitung in kaltem Wasser einweichen.

Die Trauben gut waschen und von der Rebe befreien. Dann die Trauben in einem großen Topf mit 2 Tassen Wasser langsam erhitzen. Die Trauben zum kochen bringen und etwa 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Die Trauben abseihen und wieder in den Topf geben. Den Zucker dazugeben und diesen durch Rühren auflösen. Die gut aufgelöste Gelatine zum Traubensaft geben und gut unterrühren. Zitronensaft oder Ascorbinsäure dazugeben.

Nun kann der Traubensaft in abgekochte Gläser gefüllt werden. Ich gebe noch einige Jasminblühten in die Gläser. Gläser gut verschließen und abkühlen lassen.

pf button both Traubengelee

8 Kommentare zu “Traubengelee”

  1. Petra Glanz sagt:

    Hallo Tobias,

    habe auch eine menge Trauben und wollte Gelee davon machen, habe aber null Ahnung daher habe ich nun ein paar Fragen:
    Nimmst du normalen Zucker oder Gelierzucker?
    Viele sprechen von Entsafter und sowas alles, aber das habe ich nicht.
    Nach dem Kochen einfach durch ein Sieb schütten oder wie????

    Du siehst das ich wirklich keine Ahnung habe und beim suchen nach Traubengelee auf deine Seite gestoßen bin, vielleicht kannst du mir weiterhelfen und vielen Dank dafür.

    Gruß
    Petra

  2. tobias sagt:

    Hallo Petra,

    Ich nehme bei diesem Rezept normalen Zucker. Du kannst auch mit einem Entsafter arbeiten, ich besitze aber keine und gieße daher die aufgekochten Trauben einfach durch ein Sieb. Ganz einfach.

    Wichtig ist nur, daß du die Geleeblätter gut auflöst bevor du sie mit dem Traubensaft vermischt. Auch die Mengenverhältnisse von Gelee und Saft müssen stimmen, die findest du aber auf der Packung.
    Gutes Gelingen!
    Tobias

  3. Edith Urgesi sagt:

    guten abend aus ceglie messapica, italien

    habe ihr tolles rezept ausprobiert… gestern abend. leider wurde es nicht richtig fest. was habe ich falsch gemacht? kann ich meinen fehler wieder gutmachen? die gläser sind voll und ich bin traurig….
    ciao und bis bald

    edith

    • tobias sagt:

      Hallo Edith,

      Es hängt davon ab welche Gelatine Sie verwendet haben und in welchem Verhältnis.

      Oft ist es so, daß das Gelee nur dann geliert wenn das Gelee kalt gestellt wird. Steht ihr Gelee im Kühlschrank?

      Die Anleitung auf der Packung der Gelee-Blätter sollte Ihnen Auskunft geben wie viel Gelatine es im Verhältnis zur Flüssigkeit braucht. Das kann je nach Gelatine variieren.

      Schauen Sie mal auf die Packung und überprüfen Sie ob das Verhältnis stimmt.

      Über eine Rückmeldung freue ich mich.
      Schöne Grüße
      Tobias

  4. Barbara Grashorn sagt:

    Guten Abend Tobias,

    hast du das Gelee als Brotaufstrich produziert? Ich habe Zweifel hinsichtlich der Haltbarkeit, denn als Konfitüre wandern die Gläser bei mir in den Keller und der ist noch nicht einmal besonders kühl – leider. Mit Gelatine scheint es mir mehr in Richtung Dessert zu gehen? Die Zugabe von Jasminblüten finde ich eine aparte Idee. Ich habe bisher 750 ml Saft mit Gelierzucker 2:1 zu Traubengelee verarbeitet, entweder unter Zugabe von Vanillemark (markfreie Schote aber mit kochen und dann entfernen) oder auch einem anständigen Schuss rotem Portwein. Sollte die Gelierprobe auf einem kurzfristig eingefrorenen Teller kein befriedigendes Ergebnis liefern, setze ich wahlweise 1 Tl Zitronensäure oder Zitronensaft zu.

    Tschüssi
    Barbara

    • tobias sagt:

      Hallo Barbara,
      ich hatte das Gelee als Brotaufstrich gedacht. Allerdings hatte ich keine lange Lagerung geplant, da ich die meisten der Gläser sofort verschenkt habe. Ich kann dir also diesbezüglich leider keine Auskunft geben. Portwein oder Vanilleschote klingt ja verlockend. Das werde ich auch probieren. Gutes Gelingen!

  5. […] könnte euch auch interessieren: Traubengelee Bratapfel Konfitüre Tags: slow food, Sommer, süß, […]

  6. […] Traubengelee Feigenmarmelade Tags: süß, vegetarisch […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: