Zuckerwurzel ein Wintergemüse

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

ZuckerwurzelEiner der Wintergemüse das ich aus Biodynamischem Anbau beziehe ist die Zuckerwurzel. Sie sieht, finde ich, fabelhaft aus und lässt sich recht einfach zubereiten. Ich wasche sie gut, schneide die arme ab und gare sie für 15-20 Minuten im Dampfgarer.

Herkunft

Ursprünglich kommt die Zuckerwurzel aus Asien, bzw. Sibirien, was auch erklärt warum sich die Pflanze in unserem Winter so heimisch fühlt. Sie hat einen leicht süßlichen Geschmack. IN Europa ist die Wurzel seit dem 15. Jahrhundert verbreitet, sie taucht seitdem immer wieder in Kochbüchern auf.

Inhaltsstoffe

Das rohe Wurzelfleisch beinhaltet zwischen 4 bis 8 % Saccharose (Zucker) und eine Trockensubstanz von 16 %. Diese wiederum enthält 63–65 % Sucrose. Die Trockensubstanz der Blätter beträgt knapp 8 % und sind mit 25 % sehr reich an Proteinen und Zucker.

Verwendung

Man kann die Wurzeln aber auch auch die Blätter verkochen. Ich persönlich habe erst Erfahrungen mit den Wurzeln gemacht. Das Rezept folgt in ein paar Tagen. Die Wurzeln lassen sich sehr gut im Dampfgarer garen, können aber auch im Ofen gebacken werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

Eine Idee zu “Zuckerwurzel ein Wintergemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.