Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

In Griechenland ist Vlita (Amarant) oder βλήτα ein fester Bestandteil der heimischen Küche und fällt unter die Kategorie „Chorta“. Diese Gruppe umfasst eine Vielzahl an Grünpflanzen unterschiedlicher Gattungen, die je nach Saison geerntet werden. Besonders im Frühling zeigt sich Vlita von ihrer zarten Seite, verfeinert zahlreiche Gerichte und bringt eine gesunde Portion Frische auf den Teller.

Amarant, eine Pflanze mit einer beeindruckenden Geschichte, ist seit Tausenden von Jahren als Nutzpflanze bekannt. Mit über 70 verschiedenen Arten ist Amarant äußerst vielseitig. Aus den Blüten dieser Pflanze lässt sich eine rote Farbe gewinnen, die in verschiedenen Anwendungen Verwendung findet. Die Samen, die ähnlich wie Hirse aussehen, gelten als Pseudogetreide und sind eine hervorragende glutenfreie Alternative. Dabei überzeugen sie auch durch ihren außergewöhnlich hohen Eisengehalt, was Amaranth zu einer wichtigen Quelle dieses essentiellen Nährstoffs macht.

Bereits die Inkas und Mayas schätzten die Vielseitigkeit und den Nährwert von Amaranth. In modernen Ernährungsweisen findet Amaranth aufgrund seiner gesundheitlichen Vorteile und kulinarischen Einsatzmöglichkeiten wieder vermehrt Beachtung. Von der Zubereitung als Beilage bis hin zur Verwendung in Brot oder Müsli – die Verwendungsmöglichkeiten von Amaranth sind so vielfältig wie seine Geschichte lang ist.

Köstliche Gerichte mit Vlita

Vlita, auch bekannt als βλήτα, ist in der griechischen Küche äußerst vielseitig einsetzbar. In Kombination mit frischen Zutaten wie Tomaten, Knoblauch und Olivenöl entstehen wunderbare Gerichte. Eine beliebte Zubereitungsmethode ist das Dünsten von Vlita mit Tomaten und Zwiebeln, um einen köstlichen Eintopf zu kreieren. Hier ein Beispiel von Vlita mit Speck und Graviera. Darüber hinaus lässt sich Vlita auch hervorragend zu einer herzhaften Frittata verarbeiten, die mit ihrem unverwechselbaren Geschmack überzeugt. Egal ob als Beilage zu Fischgerichten, in Salaten oder als eigenständiges Gemüsegericht – Vlita bereichert die griechische Küche um einen gesunden und geschmacksintensiven Bestandteil.

Print Friendly, PDF & Email

2 Meinungen zu “Vlita – Amarant – Amaranthus viridis

  1. H. Survey sagt:

    Klingt sehr interessant aber wie schmeckt das? Was für Gerichte bereitet man damit zu?

    Würde gerne mehr über diese interessanet Nutzplanze erfahren!

  2. hei-wu sagt:

    Es schmeckt etwas wie Spinat, vielleicht etwas „erdiger“.
    Läßt sich auch in Deutschland bequem anbauen. Pflanzen werden bis 2 meter hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.