Belugalinsen-Thymian Aufstrich – natürlich vegan

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Ich hatte ja schon mit dem Burger das erste vegane Experiment gewagt, nun kommt ein Dip oder AUfstrich dazu. Den Belugalinsen Thymian Aufstrich kann man mit rohem Gemüse essen oder mit Chips oder Brot genießen. Er ist vom Geschmack her sehr intensiv und kann mit Petersilie oder Koriander verfeinert werden.Ich verwende gekochte Linsen in diesem Rezept. Belugalinsen kochen etwa 30 Minuten in Wasser.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für ca 250 ML Aufstrich

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/8 Rotwein
  • 1 EL Tahini
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 Gramm Belugalinsen
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Sesam zur Deko
  • etwas Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln hacken und in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen. Dann die Karotte dazu reiben und gut anbraten lassen. Die Zwiebeln können dabei braun werden. Den Agavendicksaft und den Thymian dazu geben und mit Rotwein aufkochen. Den Wein etwas einkochen lassen.In der Zwischenzeit die Belugalinsen in einen Mixer geben. Mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Olivenöl pürieren.Den Inhalt der Pfanne zu den Linsen geben und so lange mixen bis eine feine Masse entstanden ist.Gegebenenfalls mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Vegan. Setzte ein Lesezeichen permalink.

13 Idee über “Belugalinsen-Thymian Aufstrich – natürlich vegan

  1. Stefan sagt:

    Klingt gut, wird demnächst mal ausprobiert 🙂 Kann man statt Belugalinsen auch andere Linsen verwenden? Oder machen die viel aus vom Geschmack her?

  2. JinJin sagt:

    Also kurz gesagt: Einer der besten Beiträge, den ich zu dem Thema lesen durfte. Die Art wie es geschrieben wurde ist auch ziemlich gut. Werde mir mal den Rest eures Blogs ansehen!

  3. Lizzie sagt:

    Das klingt sehr lecker und ist wirklich schnell gemacht. Danke für deine tollen Ideen und Rezepte Tobias, ich mag deinen Blog sehr! Über einen Besuch von dir auf meinem Blog, lieber Tobias, würde ich mich auch sehr freuen! Schau doch mal vorbei.

    Gruß
    Lizzie

  4. Ingo sagt:

    Wau tolles Rezept das wir gleich heute Abend ausprobiert so wie die vielen anderen Rezepte die ich hier schon gefunden habe. Einfach tolle Seite.

  5. Lotta sagt:

    Hab den Aufstrich gerade selbst gemacht; durch seine Farbe besticht er zwar nicht gerade, aber er schmeckt gerade durch die Süße der Karotten sehr lecker. Allerdings finde ich die auch bestechender als den Thymian, weshalb ich das Ganze wohl eher „Belugalinsen-Karotten-Aufstrich“ genannt hätte.
    Ansonsten freue ich mich immer sehr über vegane Gerichte. 🙂

  6. Christina sagt:

    Hi Tobias, danke für den tollen Aufstrich =) werden die Beluga linsen trocken in den Mixer geschmissen oder vorher weich gekocht? Liebe Grüße Christina =)

    • Christina sagt:

      wer lesen kann ist wie immer klar im Vorteil, jetzt sah ich grad, dass du oben drüber schriebst, dass du sie vorher 30 min kochst! =)

  7. Anton sagt:

    Erfahrungsgemäß ist die bulgarische Küche ziemlich fettlastig ;( Hier ist das wohl nicht der Fall . Ein veganes fettarmes Rezept wird in allen Fällen ausprobiert. Habe auch bereits das Rezept an meine Freundin weitergereicht damit die es für mich machen kann =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.