Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Eine kreative, kalte Suppe aus Roter Beete die perfekt zu heißen Sommernächten passt. Der Schuss Campari mit seinen bitteren Geschmacksnoten und die Süße der Orange runden die Suppe geschmacklich ab. Dazu ein Glas fruchtiger Rose. Perfekt!

Die Idee und Durchführung der Rote Beete Kaltschale stammt von Fanny, die kreativ in Berlin kocht und catert. Ich durfte helfend zur Seite stehen und viel lernen. Danke Fanny, es war ein wirklich toller Koch-Nachmittag.

Dieses Rezept wird in mehren kleinen Schritten vollzogen und dehnt sich über mehre Stunden, da man zwischendurch immer wieder die Suppe kaltstellen muss, bzw. Flüssigkeiten einfrieren muss. Es ist also ein absolutes Slow food und nichts für Eilige. Am besten kombiniert man diese Zubereitung mit einem anderen kleinteiligen Gericht. 

Vorbereitungszeit: 5 Minuten + einige Stunden kalt stellen

Kochzeit: 60 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Rote Beete
  • etwas Ingwer
  • 2 Zwiebel
  • ein Bund Suppengrün
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Campari
  • etwas Olivenöl
  • Saft von 2 Orangen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zu Beginn sie Orangen pressen und den Saft in Eiswürfelbehälter abfüllen und in das Tiefkühlfach stellen. (Das macht man am besten schon am Vortag)

Die Rote Beete gut putzen und dann für 30 Minuten mit einem Bund Suppengrün kochen. Wenn die Rote Beete weich gekocht ist, abkühlen lassen und schälen. Das Kochwasser muss man unbedingt aufbewahren. Es ist voller Geschmack und Vitamine.

Die Rote Beete mit der gewürfelten Zwiebel und etwa 2 cm gehacktem Ingwer zurück in die Kochflüssigkeit geben und köcheln lassen bis die Zwiebel weich ist. Dann die Suppe mit dem Pürierstab pürieren. (Wenn möglich nutze ich hierzu einen Vitamix, in dem Fall hatte ich leider keinen vor Ort) Mit Zitronensaft, etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken und für einige Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren mit dem Campari abschmecken. Die Orangenwürfel (4 je Teller) in die Suppe geben und servieren.

Kalte Rote Beete Suppe mit Campari
Print Friendly, PDF & Email
Freiheit f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r die Vielfalt - Petition

5 Idee über “Rote Beete Kaltschale mit Campari und Orangeneiswürfeln

  1. Pingback: Gazpacho – Gaspacho › tobias kocht!

  2. Pingback: Rote Beete › tobias kocht!

  3. Paul sagt:

    Rote Beete – es ist nachgewiesen, dass diese sehr gesund ist nicht nur für die Augen bzw. für die Sehkraft sondern hat Einfluss auf unser Gehirn. Ich persönlich esse regelmäßig Rote Beete zur Blutbildung, zur Vorbeugung von Erkältungen und Grippe, und zur Stärkung des Herz-Kreislauf- und Immunsystems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.