Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Das Pilaf war als Beilage gedacht, macht sich aber auch als vegane Hauptspeise oder Snack sehr gut. Ich habe es in einem Chinesischen Reiskocher zubereitet was wenig Arbeit verspricht. Alle Zutaten kommen in den Reiskocher, man schaltet diesen an und etwa 30 Minuten später kann man ein einfaches und doch sehr geschmackvolles veganes Essen. Einfacher geht es kaum. Ein Fall für Cucina Rapida.

Ein paar Worte über das Pilaf: 
Dieses traditionell, orientalische Gericht findet man in vielen Ländern wie Afghansitan, Iran, Griechenland, Syrien, der Türkei etc. Dabei sind die Grundbestandteile immer Reis und Brühe, die dann entweder mit Linsen, Kichererbsen oder anderen Hülsenfrüchten unter Zugabe von Rosinen oder anderen Früchten gekocht werden. Es gibt auch Versionen mit Fleisch, Nudeln, Kräutern und anderen Hülsenfrüchten. 

Typisch ist, dass das Pilaf immer ein lockere, bzw. körnige Struktur hat. 

Ein paar Worte zum Garen im Reiskocher: 
Die Methode einfach alles im Reiskocher zu garen finde ich genial, da der Arbeitsaufwand wirklich minimal ist und man dennoch ein selbstgekochtes, frisches Gericht servieren kann. 

Worauf ist zu achten: 
Es ist wichtig die Gemüse klein zu schneide, dass diese in der Garzeit, die der Reis benötigt auch durch werden. Dazu bedarf es etwas Erfahrung. Sollte man Fleisch – wie hier mit Huhn – mit dem Reis essen wollen, empfehle ich dieses in jedem Fall getrennt zuzubereiten. 

Zubereitungszeit für das Pilaf: 5 Minuten

Kochzeit: 25-30 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Tasse Jasmin- und Wildreis
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 4 kleine Möhren
  • 2 El Cashew Nüsse
  • 2 El Cranberries
  • 1 EL Rosinen
  • 1 TL Ras el Hanout
  • eine Messerspitze Cyenne
  • etwas Salz
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

Den Reis in einem Sieb gut waschen. Dabei sollte man darauf achten, dass das Wasser nicht mehr weiß ist wenn es unten aus dem Sieb heraus kommt. Danach de gewaschenen Reis in den Reiskocher geben. Die Möhren (wenn Bio) gut waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Nüsse grob hacken. Mit allen anderen Zutaten in den Reiskocher geben. Gut durchmischen. Anschalten.

Als Beilage oder Hauptgang servieren.

Hier findet sich das Rezept auf Englisch

Print Friendly, PDF & Email

13 Idee über “Pilaf mit Ras el Hanout, Möhren und Cashew Nüssen

  1. Pingback: Rice Pilaf with Ras el Hanout, Cranberries and Cashew nuts » Chop, Preparation, Stir, Season, Serve, German » tobias cooks!

  2. Pingback: Cucina rapida im Dezember 2011 - Zusammenfassung | Artikel | Rezepte mit Bildern für die anspruchsvolle Hobbyküche

  3. Lehmi sagt:

    Was mach‘ ich nur, was mach‘ ich nur … ‚jammer‘
    …ich hab doch keinen Reiskocher 😉

    Klingt lecker und einfach – das mach ich nach – auch ohne Reiskocher!

    LG Lehmi

  4. Pingback: Pilaw » Schlichte Gerichte

  5. Christine sagt:

    Hallo Tobias,

    am Sonntag kommen Gäste und ich möchte dieses Pilaw-Rezept als Beilage servieren. Welche Soße (ich selbst bin gar keine Soßen-Esserin und hab daher wenig Ahnung davon) und welches Gemüse würde zum Pilaw passen?

    Mahlzeit,
    Christine

  6. Pingback: Einfacher Hühnchentopf mit Weissweinsauce › tobias kocht!

  7. Oswald sagt:

    Wirklich ein sehr leckeres Rezept – so wünsche ich mir das! Zudem noch gesund und schnell zubereitet. Vorausgesetzt man hat einen Reiskocher natürlich.

    Sonst dauert das ganze ein klein wenig länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.