Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Viele Leute koche Blumenkohl ungern weil er beim Kochen einen recht starken Geruch entwickelt. Durch die Zugaben von Fenchel und Anis wird der Geruch fast vollständig neutralisiert. Beide Gewürze geben der veganen Suppe einen angenehmen Geschmack, der Anis verleiht dem Blumehkohl sogar eine gewisse Frische ob seiner Ätherischen Öle.Vorausgesetzt natürlich man mag Anis, bzw. Fenchel.

Ich verwende in diesem Rezept Fenchelsamen, man kann selbstverständlich auch mit frischem Fenchel kochen. Vor allem Im Herbst und Winter, wo dieser reichlich vorkommt. 

Zubereitungszeit für die Blumenkohl Fenchel Suppe mit Anis: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 Gramm Blumenkohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 ML Gemüsesuppe
  • 1 TL Anissamen
  • 1 TL Femchelsamen
  • 3 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und waschen. Zwei Drittel des Blumenkohl in einen Topf geben und mit der Gemüsesuppe aufgießen und zum Kochen bringen. Ein Drittel des Blumenkohl bei Seite stellen. Dieser wird erst nach dem Pürrieren der Suppe dazu gegeben und noch kurz mit gekocht, damit das Gemüse noch Biß hat. 

Die Anissamen und Fenchelsamen in einem Mörser fein reiben. Dann in einem Topf mit etwas Ölivenöl anrösten damit die Ätherischen Öle der Samen freigesetzte werden. Die Zwiebel schälen und vierteln und mit dem geschälten Knoblauch in die Pfanne zu den Gewürzen geben und kurz anbraten. Mit der Suppe aufgießen und für 15 Minuten kochen lassen. Dann die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den verbleibenden Blumenkohl in kleine Stücke zerteilen, dazu geben und für weitere 5 Minuten kochen lassen. So bleibt er als Einlage knackig

Weitere tolle Blumenkohl Suppen findet ihr hier.

Print Friendly, PDF & Email

9 Idee über “Blumenkohl-Fenchel Suppe mit Anis

  1. Barbara sagt:

    Das mit dem Geruch war mir gar nicht so bewusst. Ich mag Blumenkohl nämlich, und bin sonst eigentlich kein so Kohlgeruch-Fan… Mit indischen Gewürzen schmeckt er auch klasse, die kompensieren das wahrscheinlich auch.

    Das Süppchen gefällt mir; Fenchel und Anis sind eh klasse Gewürze!

    • tobias sagt:

      Das mit den Indischen Gewürzen kann ich mir gut vorstellen. Im Moment bin ich auf einem Fenchel-Samen tripp. Die kommen bei mir fast überall dazu. Wird total unterschätzt finde ich.

  2. Verboten gut ! sagt:

    Ja das hättest Du ruhig früher sagen können, am Freitag hab ich blumenkohl gemacht, der hat am Sa. noch gerochen … das werde ich direkt mal ausprobieren.

    Dein Süppchen würde ich jetzt gerne mal essen, das liest sich schon sooo lecker ;o)

    Lg Kerstin

  3. speedy sagt:

    Lieber Tobias, seit Du vor ein paar Wochen einmal Fenchel Anis vorgeschlagen
    hast, hab ich das schon sehr oft verwendet. Immer 1 TL Fenchel und 1 Tl Anis.
    Immer frisch gemörsert. Lecker und total bekömmlich ;-)) Neulich in Zwiebelsuppe.
    (Hab ich auch gebloggt) Passt super. Ich bin jetzt auch Fenchel/ Anissüchtig! LG Gabi

  4. S:) sagt:

    Hallo Tobias, vielen Dank für Deinen Besuch bei mir 🙂 freut mich immer, wenn ich immer mal wieder neue Gesichter bei mir entdecke… Du hast ja hier ein fantastischen Reich für´s leibliche Wohl, ich werd mich erstmal in Ruhe umschauen.

    Einen schönen Abend wünsche ich Dir, herzlichst S:)

  5. Pingback: Kräuter und Gewürze: Anis (Pimpinella anisum) › tobias kocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.