Pfirsichkuchen aus schwerer Sandmasse

Früchtekuchen 2 1 Pfirsichkuchen aus schwerer Sandmasse

 Pfirsichkuchen aus schwerer Sandmasse Pfirsichkuchen aus schwerer Sandmasse
Den Teig zu diesem Blechkuchen habe ich im “Großen Sacher Kochbuch” von Franz Maier-Bruck gefunden. Ein sehr umfassendes Werk der Österreichischen Küche dass sehr viele Basisrezepte wie diesen schweren Sandteig beinhaltet. Dies ist das erste Rezept, dass ich aus dem Buch koche und ich muss sagen ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden.

Der Teig ist schnell gemacht. Mag gibt die Zutaten nach und nach in die Küchenmaschine und lässt diese alles für 6-8 Minuten verrühren.

Ob der Kochpremiere mit diesem Kochbuch passt das Rezept ganz hervorragend zum Kochbuchevent vom Fodfreak Blog.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 35 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für ein Blech Kuchen:

    • 300-400 Gramm Pfirsiche
    • 250 Gramm Butter
    • 150 Gramm Staubzucker
    • 5 Eier
    • 100 Gramm Kristallzucker
    • 250 Gramm gesiebtes Mehl
    • Vanille
    • Zitronenabrieb

Zubereitung:

Butter, Staubzucker, Vanille und Zitronenabrieb in die Küchenmaschine geben und rühren. Es hilft wenn die Butter Raumtemperatur hat. Nach und nach die Eigelb beigeben und verrühren.

Das Eiweiß mit dem Kristallzucker steif schlagen.

Wenn die Butter-Eigelb Masse weich und cremig geworden ist, das Eiweiß und das Mehl abwechseln vorsichtig unterheben. Dabei soll man nicht zu viel rühren.

Die Masse in eine gefettete Backform geben und mit den gewaschenen, entkernten und halbierten Pfirsichen belegen.

35 Minuten bei 180 Grad backen.

pf button both Pfirsichkuchen aus schwerer Sandmasse

5 Gedanken zu „Pfirsichkuchen aus schwerer Sandmasse“

  1. Es gibt wohl wirklich keinen österreichischen Haushalt, der dieses Kochbuch nicht daheim hat! ;D
    Aber ich find es recht gut für Wiener Küche. Die Klassiker sind alle drinnen und gut beschrieben.

    Hast du noch brauchbare Pfirsiche gekriegt? Hier in St. Favoriten schaut’s schon eher mau aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: