Mediterrane Küche für jeden Tag

Kreuzkümmel (Cuminum cyminum L.)

Mrz 23rd, 2012 | von | Kategorie: Gewürze

Kreuzkümmel findet man auch unter den Namen Mutterkümmel, römischer Kümmel, weißer Kümmel, Kumin oder Cumin. Es ist ein Gewürz das aus den getrockneten Früchten des Doldenblütengewächses besteht. Der Befriff „Kreuzkümmel“ leitet sich aus dem kreuzförmigen Blattstand der Pflanze ab. Geschmacklich hat Kreuzkümmel mit Kümmel nichts zu tun, obwohl beide in die Familie der Doldenblütler gehören.

Kreuzkümmel hat einen intensiven Geschmack, der von ätherischen Ölen verursacht wird. Dieses ätherische Öl, Cuminal, ändert sich durch das Kochen und Braten. Kreuzkümmel spielt eine Maßgebliche Rolle in der Küche Nordafrikas, der Türkei und Griechenlands sowie der Küche des Nahen Ostens. Man findet es aber auch in der Küche Brasiliens und Mexikos und Indiens.

Verwendung in der Küche:

Aus Falafel ist Kreuzkümmel kaum wegzudenken es kommt aber auch in Indishcen Gewürzmischungen wie dem Garam Masala vor. Gerne wird Kreuzkümmel mir Koriandersamen kombiniert.
Rezepte mit Kreuzkümmel:
Blumenkohl und Zucchini Omlett mit Kreuzkümmel
Okra Frittiert mit Kreuzkümmel
Geröstete Karottensuppe mit Kokosnussmilch
Falafel
Gebackener Kürbis mit Kichererbsen
Mahluta mit Rindfleisch

Heilwirkung:

Im Alten Ägypten und auch im Römischen Reich war Kreuzkümmel neben dem Würzen auch für seine Heilwirkung bekannt. In Europa wurde es er desshalb auch im Mittelalter kultiviert.

Print Friendly

Ein Kommentar zu “Kreuzkümmel (Cuminum cyminum L.)”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: