Mediterrane Küche für jeden Tag

Polpette al Sugo

Jan 31st, 2016 | von | Kategorie: Einfach und Schnell, Fleisch

Polpetta al Sugo

Was die Polpette von herkömmlichen Fleischbällchen abhebt ist der Parmesan, der in kleinen Mengen zum Fleisch kommt. Durch die Milch das Ei und das Paniermehl werden die Polpette locker und zerfallen dennoch nicht in der Sauce. Eine ganz einfach zu kochende Speise, die sich gut hält und hervorragend mit Reis oder Weißbrot kombinieren lässt.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 400 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 Gramm Parmesan, gerieben
  • 1 Ei
  • 1 Glas Rotwein
  • 400 Gramm Dosentomaten
  • etwas Oregano
  • 4 Esslöffel Paniermehl
  • 50 ml Milch
  • Salz und frischen Pfeffer
  • gutes Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln sehr fein hacken und in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig sind kann man den gehackten Knoblauch dazu geben und diesen ebenfalls kurz mit-braten.

Das Hackfleisch in eine größere Schüssel geben und den Parmesan, das Ei, den Oregano, das Paniermehl, die Milch dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Knoblauch-Ziebel Mischung aus dem Topf dazu geben.

Die Dosentomaten im Mixer zerkleinern und in den Topf geben. Den Rotwein dazu schütten und alles leicht köcheln lassen.

Nun kann man das Fleisch mit einer Gabel gut durchmischen und die Polpette formen. Die Polpette direkt in den köchelnden Sugo geben und ca 10 Minuten zugedeckt bei kleiner Flamme köcheln lassen. Dann den Herd abschalten und noch ein paar Minuten ziehen lassen.

Den Sugo mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Mit Reis oder Weißbrot servieren.

Print Friendly

233 Kommentare zu “Polpette al Sugo”

  1. Hi! Tolles Rezept! Ich habe es sogar mit veganen Fleischbällchen auf Weizen/Sojabasis hinbekommen! Es schmeckt durch den Parmesan und das Oregano hervorragend! Wie du siehst bin ich kein Veganer, sonst müsste ich auch auf den Parmesan verzichten.

    Ich versuche aber weitestgehend auf Fleisch zu verzichten (und auch auf Milchprodukte wenn es geschmacklich machbar ist) und Dank des ausgefeilten Rezepts gelingt das hier sehr gut!

  2. Tim sagt:

    Hey Tobias,

    Ich persönlich liebe Fleischbällchen und nach deinem Rezept noch mehr :-). Sie haben super lecker geschmeckt und auch meine Freunde waren begeistert.

    Vielen Dank !

    Freue mich auf weitere leckere Rezepte.

    Gruß

  3. Kevin sagt:

    Hi Tobias, ich sitze einen Großteil des Tages im Büro und will jeden Tag etwas leckeres für zwischendurch. Kann ich Zubereitung des Fleisches getrennt von der Soße machen? Ich habe nämlich die Sorge, dass es das Essen nicht mehr so lecker schmeckt, wenn ich alles gemixt in einer Tupperdose lagere und dann mit zur Arbeit nehme. Hat es eine Auswirkung auf den Geschmack, wenn ich die Soße separat mach?

    • Alex sagt:

      Hi, sieht echt lecker aus!
      Wenn man die Bällchen separat macht, also ohne direkt in die Soße, dann kann man sie erstmal schön auf dem Holzkohlegrill durchräuchern. Das gibt noch ne gute Rauchnote dazu.

      Aber VORSICHT!!! Nicht einfach so auf den Rost legen sondern Alufolie drunter.

  4. Jochen sagt:

    Sieht super lecker aus!

    Danke Tobias

  5. Nicole sagt:

    Hallo Tobias,

    danke für dieses unglaublich leckere Rezept! Ich habe die Polpette al Sugo vorgestern in meinem Thermokocher ausprobiert und es hat wunderbar funktioniert. Ich hatte Angst, dass die Fleischbällchen beim sanften Rühren zerfallen, aber das war gar kein Problem.

    Sehr gern würde ich meinen Lesern dieses Rezept empfehlen und würde daher gern wissen, ob ich es auf meiner Seite posten dürfte (mit Dank an dich und Verweis auf deinen Blog natürlich)?

    Viele Grüße,
    Nicole

  6. jasmin sagt:

    SIeht sehr lecker aus, da kriege ich direkt Hunger 😀

  7. Sophie sagt:

    Das muss ich unbedingt nachkochen, das klingt super lecker momentan esse ich sowieso gerne Rinderhack und als Bolognese oder Frikadellen wird es sowieso immer schnell langweilig. Ich werde das unbedingt nächste Woche nachkochen

  8. Super! Danke für das tolle Rezept… Wenn ich Zeit habe, werde ich es mal ausprobieren und kosten. Finde deine Ideen zum nachkochen in der Küche einfach genial 🙂 Demnächste möchte ich auch Smoothies und gesunde Säfte ausprobieren, hast du da auch ein paar coole Rezepte?

  9. Sabrina sagt:

    Das sieht bei dir ja wirklich köstlich aus. Aber weshalb verwendest du Dosentomaten? Denen wird ja nicht unbedingt der natürlichste Geschmack nachgesagt.. Oder verwendest du da bestimmte?

  10. Polpette klingt sehr interessant, hab ich in der Form noch nie gegessen. Ich werds direkt mal nachkochen! 🙂

  11. Super Beitrag 🙂 Polpette in der Form sagte mir bis jetzt absolut gar nichts muss ich zugeben 😀 Werde ich mal nachkochen. Aber ich nehme definitiv lieber frische Tomaten anstelle von Dosentomaten 🙂

    Grüße

  12. Martin sagt:

    Vielen Dank für das Rezept ich werde das am Wochenende für meine Familie kochen.
    Als kleine Stärkung vor unserem Ski Urlaub nächste Woche.
    Ich werde gleich danach berichten wie das essen bei den anderen angekommen ist.

    Grüße Martin

  13. Marc sagt:

    Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen!
    Direkt mal ausgedruckt und heute Abend zum Einkauf alles besorgt 🙂
    Freue mich sehr es heute nachzukochen, vielen Dank!

  14. Michael sagt:

    Ja, das ist wirklich lecker. Bei uns gibt es zu Polpette meistens Spaghetti und wir machen das mit Schlagsahne. Die Milch tut es wohl auch und hat weniger Kalorien, aber manchmal darf es auch einfach nur köstlich schmecken 🙂 Dazu noch etwas frischen Basilikum drüber streuen. lecker.

  15. Marie sagt:

    Hey, das sieht so lecker aus das würde ich gerne mal nachkochen. Ich denke das ist ein gutes Rezepte wenn mich nächste Woche meine beste freundin besuchen kommt.

  16. Olli sagt:

    Ich dachte schon die spanischen „albondigas“ wären erstklassig. Aber diese Variation mit Parmesan ist schon ein Tick leckerer 🙂

  17. Robert sagt:

    Tolles Rezept! Werde ich demnächst definitiv mal probieren – vor allem im Winter hab ich da die Laune und Zeit zu.

  18. Sarah sagt:

    Sieht total Lecker aus! Vielen Dank, wird direkt heute Abend mal gekocht. Bin gespannt wie mein Mann darauf reagiert. Weiter so 🙂

  19. Tom sagt:

    Erst mal Danke für den Beitrag, werde das mal selber versuchen.

    Thx und weiterhin viel Spass beim Kochen

  20. Sonnie sagt:

    Lecker! Mit Weißbrot wirklich ein Traum. Und dazu noch sehr einfach in der Zubereitung. Das kann man sich tatsächlich öfter kochen und genau das werden wir auch tun. Besten Dank!

  21. Regina sagt:

    Hey Tobias,
    ich musste dein Gericht direkt nachkochen. Mein Mann ist ein absoluter Fleischbällchen Fan und hat es geliebt. Danke dafür.
    LG Regina

  22. Alex sagt:

    Sieht super lecker aus. Danke für den Beitrag – werde ich bald mal nach kochen 🙂
    Viele Grüße aus Karlsruhe!

  23. Wow, sieht super Lecker aus Tobias.
    Wird nächste Woche direkt mal nachgekocht. 🙂

  24. Danke für dieses Rezept Tobias.
    Ich werde dies wohl demnächst nachkochen.

  25. Jasmin sagt:

    Hallo Tobias,

    danke für ein tolles Rezept. Fleischbällchen hat es sehr gut geklappt und es hat uns sehr gut geschmeckt. Mir wurde nach Rezept gefragt 🙂

    LG Jasmin

  26. Anne sagt:

    Super, vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ich habe das heute mal nechgekocht und muss sagen, es hat ganz ausgezeichnet geschmeckt. Ich komme gerne wieder auf deiner Seite vorbei und hole mir neue Inspirationen.
    LG
    Anne

  27. Julian sagt:

    Das sieht extrem lecker aus! Werde ich bei Gelegenheit mal nachkochen 🙂

  28. Sebastian sagt:

    Hallo Tobias,

    habe die Polpette gestern zusammen mit Reis gekocht, sehr lecker. Wird auf jeden Fall ab jetzt öfters gekocht.
    Den Knoblauch werde ich aber denke ich beim nächsten mal weglassen.

    LG Felix

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: