Salmorejo

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Diese Suppe aus Cordoba ist dem Gazpacho ähnlich, beschränkt sich aber doch auf weniger Zutaten. Klassischer Weise findet man im Salmorejo keine Gurke im Rezept, zudem ist die Suppe noch dickflüssiger als das Gazpacho, da sie noch mehr Brot beinhaltet.

Salmorejo gibt es auch als Marinade auf den Kanarischen Inseln, da ist allerdings noch etwas Paprika und Chili dabei.

Zubereitungszeit: 15 Minuten + 2 Stunden kalt stellen

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 4 große sehr reife Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Scheiben altes Weißbrot
  • 2 EL Rotweinessig
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Tomaten für einige Minuten in kochendes Wasser legen, bis die Haut platzt. Dann abseihen und bei Seite stellen bis die Tomaten etwas abgekühlt haben. Dann die Tomaten schälen und vierten.

Mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben und zu einem dicken Püree verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens 2 Stunden kalt stellen. In gekühlten Schüsseln servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Eine Idee zu “Salmorejo

  1. Rosa Oliva sagt:

    Hallo Tobias, schön dass Du ein Salmorejo-Rezept anbietest. Salmorejo ist für mich die noch leckerere Variante der Gazpacho und noch viel zu unbekannt! Mein Tip: Mit unterschiedlichen Olivenölen experimentieren. Ein gutes Olivenöl der Sorten Picual oder Cornicabra macht einen tollen Unterschied im Geschmack. Probiers mal aus. Auf meiner Seite findest Du unseren favorisierte Variante: Salmorejo im Brot. Mhhh.
    Saludos, Rosa Oliva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.