Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Gaeng Keo Wan Gai – Grünes Curry mit Huhn ist ein beliebtes Gericht in Thailand. Es ist schnell gemacht nur eines muss man dabei beachten: Es ist so gut wie unmöglich es nicht scharf zu machen. Das ergibt sich schon durch die Curry Paste die dem Gericht seine Farbe gibt. Die Grüne Currypaste besteht traditionell aus frische grüne Chili, Zitronengras, Knoblauch, Schalotten, Salz, Galgant, Kreuzkümmel und Koriandersamen. 

Man kann die Currypaste natürlich auch selber machen, die gekauften Curry Pasten aus dem Asia Laden sind aber üblicher Weise sehr ordentlich und kommen ja auch aus Thailand. 

Grünes Curry mit Huhn mache ich gerne in größeren Mengen, da es sich auch sehr gut im Kühlschrank hält. Beim Huhn empfehle ich auf jeden Fall auf ein Bio Huhn zurückzugreifen, da die Haltungskriterien für Bio Hühner viel strenger sind als bei konventioneller Hühnerhaltung. In jedem Fall auf die Herkunft des Huhns achten und möglichst regional einkaufen!

Zubereitungszeit für grünes Curry mit Huhn: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 Gramm Hühnerbrust
  • 250 ml Kokosnussmilch
  • 2 TL Kokosfett
  • 4 EL grüne Curry Paste
  • 2 Thai Auberginen
  • 1 Zucchini
  • 40 GrammPalmzucker
  • 2 Esslöffel Fischsauce
  • 2 Kaffir Blätter (frisch)
  • eine Hand voll Thai Basilikum
  • Frische Chili Schoten

Zubereitung:

Das Kokosfett im Wock erhitzen und die Curry Paste darin anbraten. Nach etwa 2 Minuten das in Würfel geschnittene Hühnerfleisch dazu geben und von allen Seiten anbraten.

Mit der Kokosmilch aufgießen und aufkochen lassen. Dann die gewürfelten Gemüse dazu geben und 10 Minuten ziehen lasen.

Den Palmzucker (alternativ brauner Zucker) die ganz fein geschnittenen Kaffir Blätter und die Fisch Sauce dazu geben. Kurz köcheln lassen, dann die Basilikum Blätter dazu geben.

Die Chili Schoten entkernen und in feine Streifen schneiden. Ebenfalls dazu geben. (das ist optional für jene die es gerne scharf = original mögen)

 

Print Friendly, PDF & Email

7 Idee über “Grünes Curry mit Huhn – eine kulinarische Reise nach Thailand

  1. Benji237 sagt:

    Das sieht lecker aus. Ich mag die Suppe sehr. Mit diesem Rezept kann ich sie jetzt mal nachkochen. was ich eventuell noch dazugeben würde wäre zitronengrass…

  2. Peter Lunge sagt:

    Super Gericht, habe es gestern gekocht und es hat genau meinen Geschmack getroffen 🙂
    Außerdem ist es ziemlich einfach zu kochen…

  3. Dennis sagt:

    Hallo Tobias!

    Sieht superlecker aus! Ich liebe Currys und das hier sieht so aus, als wäre es keine Ausnahme! Wird sofort nachgekocht! Danke dafür!

    Viele Grüße
    Dennis

    • Jens sagt:

      Hey Tobias!

      Erstmal danke für alle deine coolen Rezepte! Ich finds super, dass jemand sich diese Arbeit macht und anderen zu leckeren Ergebnissen verhilft! 😀

      Eine Frage habe ich zu diesem Gericht. Wo bekommt man diese Kafir-Blätter? Die Zubereitung an sich ist ja super einfach, aber von diesen Blättern habe ich noch nie gehört!

      Grüße
      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.