Mediterrane Küche für jeden Tag

Halva

Apr 3rd, 2009 | von | Kategorie: Desserts, Kochrezepte
Halva

Halva

Um am Kochevent von kochtopf.twoday.net teilzunehmen, habe ich mein Grundrezept für Halva etwas abgeändert und anstatt der Walnüsse geriebene Mandeln verwendet. Halva ist ein beliebtes Dessert in griechischen Tavernen und kann recht unterschiedlich ausfallen. Man bekommt eigentlich immer eine Portion offeriert. Man kann es mit Olivenöl, oder auch Butter zubereiten, ich habe mich hier für die Butter entschieden.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten Kochzeit: 20 Minuten Einfach

Zutaten:

  • 350 Gramm Maisgriess
  • 400 Gramm Zucker
  • 4-5 Nelken
  • ein gehäufter Teelöffel gemahlener Zimt
  • Saft einer halben Zitrone
  • 250 Gramm Butter
  • 1ne Tasse geriebene Mandeln

Zubereitung:

Sie brauchen 2 mittelgroße Töpfe. Erhitzen Sie beide auf mittlere Hitze. In den ersten Topf geben sie ein bisschen von der Butter, die Nelken, den Saft der Zitrone, den Zimt und den Zucker und einen Liter Wasser. Verrühren Sie alles gut und lassen Sie es langsam köcheln bis ein schän dicker Sirup entsteht. In den anderen Topf geben Sie den Rest der Butter und lassen Sie diese schön braun werden. Geben Sie dann den Maisgriess dazu und rösten Sie diesen unter häufigem Rühren etwas zehn Minuten an. Geben sie dann die Nüsse dazu und rühren weiter. Nach etwas fünf Minuten geben Sie nun langsam den Sirup aus dem anderen Topf dazu. Schöpfen Sie aber vorher die Nelken aus dem Sirup. Vorsicht, es kann spritzen! Rühren Sie den Sirup unter, bis sich eine dicke Masse gebildet hat. Geben Sie nun die Masse in eine Kuchenform und lassen Sie diese abkühlen. Servieren Sie das Halva in Scheiben geschnitten, mit Zimt bestreut.

Print Friendly
Tags: ,

6 Kommentare zu “Halva”

  1. rike sagt:

    Von solch leckeren Dessertrezepten kann ich nie genug haben!

  2. Eva sagt:

    Das klingt sehr interessant! – Für wie viele Portionen/Personen ist die angegebene Rezeptmenge gedacht?

  3. Eva sagt:

    Hallo Tobias,

    danke für deine Antwort! Dann werde ich es mal probieren.

    Liebe Grüße
    Eva

  4. Barbara sagt:

    Halva selber zu machen ist ja eine gute Idee! Ich dachte immer, das sei viel aufwändiger. Klingt echt gut. 🙂

  5. Liz Collet sagt:

    Hmmm…. klingt verlockend… muss ich unbedingt mal ausprobieren, Maisgriess kriegt man hier ja auch. Die Nelken sind für mich überraschend als Zutat im Rezept, aber die verwende ich generell eher selten, eher in Getränken im Winter oder im selbst gemachten Likör (von Holunder, Kirschen, zB).
    Schade, dass ich bei Dir hier auf der Seite kein Impressum finden kann mit einer postalischen Adresse… ich hätte ja sonst spontan je ein Packerl Weichweizen- und Hartweizengriess für Dich auf den Weg geschickt*verschmitztlacht…

    vielleicht im Tausch gegen eine griechische Zutat, die hier nicht zu kriegen ist… und mich zu neuen Rezepten herausfordert 😉
    lbG Lizchen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: