Fasten Bolognese

Bolognese 1 von 1 Fasten Bolognese

Was mich an der griechischen Fastenküche so begeistert ist, daß sie recht modern ist. Nicht daß Spaghetti Bolognese eine neue Erfindung wäre, aber die Verwendung von Bio-Sojagranulat, zu der die Authorin des Klosterküche Kochbuchs rät, ist eine sehr Zeitgemäße Zutat. Dieser Sugo ist ausgesprochen schmackhaft und Fleisch fehlt einem hierbei wirklich nicht. Den Käse habe ich weggelassen, und auch nicht vermisst.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 60 Minuten

sehr einfaches Rezept

Zutaten:

  • 4 große Tomaten oder 2 Dosen Tomaten
  • 250 Gramm Soja Garnulat (Bio)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Rotweinessig
  • Olivenöl
  • ein Löffel Honig
  • 1 TL Fenschelsamen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen, würfeln und in Olivenöl anrösten. Das tue ich einen Topf. Den Knoblauch hacken und dazugeben. Fenchelsamen unt ein paar Flocken Chilli dazugeben. Salzen und Pfeffern.Den löffel Honig dazu und alles gut vermengen.

Mit Rotweinessig ablöschen. Die Tomaten klein schneiden und dazugeben. Ersatzweise Dosentomaten verwenden. Etwas Tomatenmark zum abschmecken.

Mit 2 Tassen Suppe aufgießen, das Soja Granulat dazugeben umrühren und kochen lassen.

Nach etwas 30 Minuten hat man einen vorzüglichen Sugo. Wenn man es nicht eilig hat, den Sugo länger köcheln lassen.

Die Pasta kochen und abseihen. Mit dem Sugo mischen. Kurz rasten lassen. Ein paar tropfen Olivenöl darüber träufeln und servieren.

pf button both Fasten Bolognese

7 Gedanken zu „Fasten Bolognese“

  1. Für solch eine Art der Fastenküche kann ich mich auch begeistern.

    Soja Granulat hatte ich zu Studentenzeiten häufig, das müsste es ja auch noch hier zu kaufen geben.

  2. schöne Anregung – muss ich auch mal wider machen!!
    Barbara das Granulat bekommst Du in jedem gutsortierten Supermarkt bei den Sojaprodukten entweder in der Frischetheke oder getrocknet bei den Biozutaten, im Reformhaus oder im Bioladen…

  3. Jaaa, ich mach meine Bolognese inzwischen nur noch mit Soja-Granulat. Bei mir kein Wunder, esse kein Fleisch, aber auch meine Gäste waren bisher alle zumindest so höflich, mir zu suggerieren, dass es wirklich eine leckere Alternative ist ;-) Auch die Lasagne damit ist einen Versuch wert.
    Die Idee mit den Fenchelsamen aber ist mir neu…klingt aber spannend, wird ausprobiert!

  4. Sojagranulat? Man lernt nie aus, das kannte ich bislang noch nicht .
    Übrigens kann man einen vegetarische Bolognese auch super mit roten Linsen herstellen.

  5. Ich bin Veganerin und hab ein Jahr lang in Griechenland gelebt. Die griechische Küche holt in der Fastenzeit wirklich das Allerbeste aus sich raus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: