Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Als ich meiner Freundin Danai von diesem Dressing erzählte, meinte sie, ich könne auch alleine essen. Als der Salat dann angerichtet war und herrlich aussah wollte sie dann doch kosten. Nach einem Bissen war sie ganz begeistert. Es geht mir aber öfters so.
Dieser Salat ist erstaunlich lecker, kreativ und sehr anders. Tahini und gemahlener Kreuzkümmel geben ihm eine besondere und nussige Note, was erstaunlich gut zu der Paprika und dem Pfirsich passt. Die Kombination von Frucht und Gemüse erfrischt ungemein. 

Zubereitungszeit:20 Minuten.
Sehr leichtes Rezept

Zutaten:

  • 4 rote Paprika Schoten
  • 3 reife Pfirsiche
  • Saft einer halben Zitrone
  • ein Teelöffel Tahini Paste
  • ein halber Teelöffel Kreuzkümmel
  • jeweils eine PriseSalz,Pfeffer und brauner Zucker
  • etwas Olivenöl

Zubereitung:

Legen Sie die gewaschenen Paprika für 20 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen, bis diese Blasen schlagen.
Für das Dressing pressen Sie den Saft einer halben Zitrone in eine Schale. Geben Sie eine Prise Salz, Pfeffer und braunen Zucker dazu. Den Kreuzkümmel und das Tahini und verrühren Sie alles gut.
Wenn sich alles gut gelöst hat, geben Sie etwas Öl dazu und verrühren Sie auch dies.
Schälen Sie nun die Pfirsiche und schneiden Sie diese in eine Saatschüssel.
Die Paprika aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Saft auffangen und in den Dressing geben. Die haut abziehen und das Fleisch in Stücke schneiden.
In die Salatschüssel geben und mit dem dressing verrühren. Etwas einziehen lassen.

Die englische Verison „Peach en red pepper salad marinated in Tahini dressing“ finden Sie hier.
Print Friendly, PDF & Email

12 Idee über “Paprika, Pfirsich Salat mit Tahini Dressing

  1. Pingback: Peach and red pepper salad marinated in Tahini dressing | tobias cooks!

  2. Alex sagt:

    Ich bin immer sehr experimentierfreudig und freue mich auf neue ausgefallene Kombinationen. Sobald ich wieder Tahini kaufe, wird es ausprobiert.

  3. speedy sagt:

    hallo Tobias, die einzelnen Zutaten sind schon mal alles einzeln für sich unsere Favoriten…also werd ich es auf jeden Fall nachkochen, klingt lecker!
    Gestern hab ich Deine Aprikosen mit geräucherter Forelle gemacht. Sie sind genial danke! Hab zwar bissi im Rezept gefuscht aber die gibts bestimmt öfter. Ich musste nur während des Essens dran denken, das Du wahrscheinlich die besten Aprikosen der Welt hattest (weil Du an der Quelle sitzt), aber unsere waren auch ganz okay…
    Danke für das Rezept! Gabi

  4. Buntköchin sagt:

    Tahin Dressing mag ich auch total gern, ist aber sicher nicht jedermanns Geschmack. Ich finde die nussige Note daran so genial. Paprika und Pfirsich würde mich auch erstmal erschrecken, aber warum eigentlich nicht.

  5. Isi sagt:

    Ich liebe Tahini und habe schon festgestellt, dass das zu vielen Gerichten passt. Mit Paprika und Pfirsich, auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen, da bin ich sehr gespannt …

  6. willi sagt:

    Liebe diese Gewürze auch, erstaunlich, wie wenige Tahini kennen
    Grüße aus der Käse-Abteilung

    deine Seite öffnet richtig langsam !

  7. Christina sagt:

    Tolle Inspiration. Das werde ich bald mal bei „kinderfreier-Bude“ für meinen Mann und mich nachkochen. Danke für das Rezept.

    Lieben Gruß,
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.