Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Ich hatte Glück. Das Fischerboot hatte gerade angelegt, als ich in den Hafen kam. Die Auswahl war nicht umwerfend aber für eine Fischsuppe war es genau das Richtige, vor allem war der Fisch so frisch wie nur irgendwie möglich. Ich bezahlte zwei Kilo und bekam drei. So mag ich das. Dafür nimmt einem hier keiner die Fische aus.

Ich habe leider mein Fisch Handbuch nicht dabei, deshalb gibt es von der Auswahl der Fische unten ein Foto.

Grundsätzlich ist zu griechischer Fischsuppe zu sagen, dass der gekochte Fisch und das Gemüse oft auf einem Teller kommen. Die Suppe an sich wird in einer Schüssel serviert. Ob man nun den Fisch isst und die Suppe dazu löffelt oder ob man es bevorzugt, die Fisch Stücke samt dem Gemüse in die Suppe zu geben ist jedem selber überlassen. Das ist reine Geschmacksache!

Das Kochrezept ist von den Mengen her recht wage gehalten. Da muss man sich etwas herantasten. 

Sollten Sie sich nicht am Meer befinden, befragen Sie in jedem Fall den Fischratgeber des WWF bevor Sie den Fisch kaufen. 

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • Fisch (ca 2 Kilo)
  • 4 große Karotten
  • 3 Kartoffeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • Sellerie-grün
  • eine Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Fisch säubern und vom Schwanz und Kopf befreien. Ich koche diese zwar mit da sie viel Geschmack geben, aber nicht am Stück.

Das Gemüse schälen und in große Stücke teilen. Dann in einen Topf mit Wasser geben und 15 Minuten kochen lassen. Dann den Fisch zugeben und weitere 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Fisch und Gemüse herausnehmen. Das Sellerie-grün entfernen, die restlichen Gemüse bei Seite stellen. Die Suppe mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Fisch etwas abkühlen lassen und dann filetieren.

Zum servieren erhitze ich die Suppe portionsweise und geben die Einlage für eine Minute dazu um diese zu erwärmen.

Print Friendly, PDF & Email

3 Idee über “Einfache Fischsuppe – Ψαρόσουπα

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.