Almira – Aλμύρα – Tamarix gallica

Almira findet man um diese Jahreszeit in Griechenland. Die Pflanze an sich kommt an der Küste des Mittelmeers vor. Almira findet man auch in Frankreich viel. Der kleine Baum oder Busch wächst in Meeresnähe, verträgt somit Salzwasser gut. Das ergibt sich im Griechischen auch aus dem Namen der so viel wie salzig bedeutet.

Alimra wird wie Chorta zubereitet und serviert. Also ganz schlicht, einfach nur gekocht. Der Geschmack ist schwer zu beschreiben. Es hat eine nussige Note und ist knacking.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten:

  • Almira
  • etwas Olivenöl
  • Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Einen Topf zum kochen bringen. Almira ins kochende Wasser geben und etwas 10 Minuten kochen. Abseihen und abkühlen lassen. Etwas salzen und Pfeffer und mit Olivenöl und ein bisschen Zitrone servieren.

Print Friendly, PDF & Email

6 Idee über “Almira – Aλμύρα – Tamarix gallica

  1. Pingback: Tweets that mention Almira – Aλμύρα – Tamarix gallica » Almira, Olivenöl, Minuten, Zitrone, Pfeffer, Rezept » tobias kocht! -- Topsy.com

  2. tobias sagt:

    @ Robert: Der Mönchsbart scheint mir etwas feiner zu sein als Almira. Sehen aber verwandt aus!
    @ Kitchenroach: Naja hier gibt es das im Supermarkt, bzw. auf dem Markt.

  3. Pingback: Eiskraut (Mesembryanthemum crystallinum) › tobias kocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.