Tomatensalat

Tomatensalat
Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Endlich ist die Jahreszeit gekommen in der die Tomaten so schmecken, wie sie schmecken sollen. Das ist auch die beste Zeit für Tomatensalat. Den gibt es natürlich in vielen Variationen, ich habe eine mediterrane Version des Tomatensalates zubereitet.

Die Kernfrage ist aber: Woran erkenne ich eine reife, einheimische Tomate? Die erkennt man vor allem am Geruch. Tomaten die importiert werden müssen oft noch unreif geerntet werden und reifen eerst beim oder nach dem Transport. Lokale beziehungsweise regionale Tomaten werden im letztmöglichen Moment geerntet. Achtet deshalb auch auf die Herkunft eurer Tomaten und kauft diese nie ausserhalb der Saison, dann sind sie sicher importiert. Tomaten haben von Juni bis September bei uns Saison. 

Zubereitungszeit für den Tomatensalat: 5 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 große Tomaten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 EL Kapern
  • 100 Gramm Feta Käse
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Da die Farbe der Tomaten beim Kauf oft trügt, gehe ich beim Tomaten-Kauf gehe ich nach dem Geruch und der Festigkeit der Tomaten. Sie dürfen nicht zu hart sein und müssen intensiv nach Tomate riechen. Das ist ein gutes Indiz, dass die Tomaten dann auch so schmecken wie sie sollen.

Die Tomaten gut waschen und in Achtel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in ganz feine Streifen schneiden. Beides auf einem Teller anrichten. Die Kapern darüber streuen und den Feta Käse darüber bröseln. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln.

Ein weiterer toller Sommersalat ist der marinierte Zucchini Salat

Alles rund um den Tomatensalat findet man bei Essen & Trinken. 

Print Friendly, PDF & Email
Freiheit f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r die Vielfalt - Petition

90 Idee über “Tomatensalat

  1. Stefanie sagt:

    Ich habe viele frische leckere Tomaten aus dem Garten… an den Tomatensalat Kapern zu machen, auf die Idee war ich noch nicht gekommen. Super mal was anderes, werd’s heute abend gleich mal probieren :))

  2. Sibel sagt:

    Ach herrlich Tomatensalat,

    lecker passt prima zu gegrilltem Fleisch. In der türkischen Kultur besteht dieser nur aus Tomaten, Zwiebeln und Zitronensaft und wird mit Fladenbrot zum Frühstück verzerrt.

    Hab mal hier paar spannende Tipps gesehen wie man Tomatensalat noch „aufpeppen“ kann:
    http://www.gutefrage.net/frage/tomatensalat

    Die saure Sahne im Tomatensalat fand ich persönlich ganz interessant.

  3. Petra sagt:

    Ich persönlich esse ja sehr sehr gerne Tomatensalat ist schnell gemacht und liegt bei heißen Temperaturen im hoch Sommer nich schwer im Magen. Die Idee mit dem Feta-Käse werde ich auf jedenfall beim nächsten Grillabend mit einbauen es gibt ja nichts besseres wie Feta-Käse und Tomaten

  4. Alexander sagt:

    Oh, geht nichts über meinen Tomatensalat. Ich mag ihn richtig sauer mit Kresslessig und viel Zwiebeln. Gutes Olivenöl und ordentlich Salz / Pfeffer. Ist nicht für die Feinschmecker wie dein Rezept, aber ich fands als Kind schon so richtig fein. Am besten ein bisschen ziehen!

  5. Oliver sagt:

    Tomatensalat ist für mich eines der beliebtesten Gerichte. Im Urlaub ist es ein gern bestellter Salat für zwischendurch. Im Süden schmeckt ein Tomatensalat immer noch ein ganzes Stück besser. Tomaten haben einen viel intensiveren Geschmack und in der Sonne reicht ein wenig Essig, Öl und Zwiebeln.

  6. Daniel sagt:

    Hallo Tobias,

    Tomatensalat geht IMMER – ein schönes Stück Fleisch vom Grill und eine Schüssel Tomatensalat – da brauche ich nichts anderes mehr. Die Idee mit den Kapern ist sicher gut – aber nicht nach meinem Geschmack. Auch ohne es probiert zu haben – aber salzig ist nicht mein Ding. Pfeffer- oder Paprikaschärfe kann gar nicht genug sein – aber ein Hauch Salz zuviel – und es schüttelt mich wie eine Palme im Südwind 😉

    Auch Kapern auf einer Pizza – selbst wenn es nur ganz wenige sind, kann ich schon nicht essen, aber es gibt sicher einige, die das mögen und dann ist es einen Test wert, dein Rezept mal auszuprobieren.

    Viele Grüße

    Daniel

  7. Vegane Schokolade selber machen sagt:

    Mein Tip bei Tomatensalat ist, verschiedene Sorten zu nehmen, vor allem aber auch kleinere Sorten, da diese häufig aromatischer sind. Um dann das Aroma aus den Tomatn zu bekommen, nehme ich ca. immer die Hälfte der Tomaten und zerquetsche diese in der Schale mit der Hand…

    Guten Apo

  8. Vegano sagt:

    Der Klassiker, aber den Feta würde ich mal gegen etwas anderes austauschen. Und dann noch frisches Basilikum oder Oregano drauf und etwas mehr Öl, dann schauts doch sehr lecker aus.

  9. Maria sagt:

    Ein einfaches und doch so leckeres Rezept, danke dafür! Wir sind hier gerade auf Kohlenhydrate-Diät seit über einem Monat und erfreuen uns immer mal wieder an neuen Variationen auch der einfachsten Gerichte, die durch veränderte Kleinigkeiten schon ganz anders schmecken. 🙂

  10. Marc sagt:

    Hallo Tobias,

    genau diese Kreation mag ich als Salat am liebsten. Einfach lecker, leicht und schnell zubereitet.
    Die Variante mit den Karpern kannte ich noch nicht. Werde ich aber ausprobieren. 🙂

    Grüße
    Marc

  11. Schlankness sagt:

    Oh, wie herrlich! Ich persönlich kann mit so „einfachen“ bzw. nicht zu verrückten Rezepten am meisten anfangen. Es erinnert nicht nur an die „gute alte Zeit“, sondern geht auch noch recht flott. Ich war grad im Kühlschrank stöbern, da sind noch Zwiebeln und Tomaten. Den Rest muss ich noch besorgen und dann geht’s ran ans leckere Rezept. Danke auf jeden Fall für den Tipp! 🙂

  12. Peter sagt:

    Hallo Tobias!

    Für mich als Tomatenliebhaber das perfekte Rezept! Einfach und super lecker. Das mit dem Zitronensaft habe ich bisher noch nicht ausprobiert, bin sehr gespannt wie das schmecken wird.
    Danke für deine Tipps zum Kochen! (besonders aus männlicher Sicht sehr hilfreich 😉 )

    LG Peter

  13. Basti sagt:

    Hallo Tobias,

    Du schreibst, man solle an den Tomaten riechen, um festzustellen, wie reif/ frisch sie sind. Ich mache das eigentlich immer, habe allerdings auch öfters schon daneben gelegen und Tomaten gekauft, die ich eigentlich besser hätte liegen lassen sollen. Besonders die Strauchästchen an den Tomaten scheinen mir der Grund für „intensiven“ Geruch zu sein. Jedenfalls im Winter.

    Ich habe mir erstmal 3 Tomatenpflanzen auf den Balkon gestellt. Ob ich meinen Bedarf für zwei Schüsseln Tomatensalat damit decken werde, ist allerdings mehr als fraglich 😉

    Viele Grüße
    Basti

  14. Stefan sagt:

    Hallo Tobias,

    danke für dieses einfache Rezept. Das mit den Kapern habe ich noch nie ausprobiert, schmeckt aber bestimmt gut. Ich kombiniere meinen Tomatensalat anstatt mit Feta-Käse immer mit Mozarella. Der Mozarella nimmt immer sehr gut das Aroma der Tomaten an. Balsamico, wie viele es machen mag ich nicht. Ich verwende dazu nur Salz und Pfeffer. Mal sehen wie es mit Kapern, Zitronensaft und Öl schmeckt.

    Liebe Grüße, Stefan

  15. Frank sagt:

    Ein super leckeres Rezept! Ich persönlich mag Kapern nicht so besonders und habe sie deshalb weg gelassen, aber der Salat ging schnell und war extrem lecker.

  16. Elise sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu diesem absolut gelungenen Blog! Ich schaue immer wieder gern vorbei und freue mich über die feinen und raffinierten Rezepte. Danke dafür!

  17. Tina sagt:

    oh wie lecker! Ich liebe Tomatensalat über alles! Manchmal muss gar nicht aufwendig sein sondern einfach nur lecker!

    LG Tina

  18. Julia sagt:

    Tomatensalat passt einfach immer. Am liebsten esse ich ihn allerdings zu gegrillten Fleisch oder Bratwurst. Habe schon unendlich viele Kreationen ausprobiert. Doch diese hier war mir auch neu mit den Kapern. Natürlich musste ich das Rezept als Tomatenfan direkt ausprobieren und ich muss sagen: Ich bin begeistert. Der Salat schmeckt richtig lecker und meiner Familie schmeckt es auch.

    Viele liebe Grüße
    Julia

  19. Dennis sagt:

    Endlich mal wieder ein wunderbares Rezept, das ich als Vegetarier schnell und einfach zubereiten kann. Gerade jetzt, wo es in meinem Garten bald „Tomaten regnet“ ist das eine tolle Idee. Danke dafür… 🙂

  20. Alex sagt:

    Alleine das Bild hat mich dazu bewegt den Blogbeitrag anzuschauen.

    Dazu noch die Überaschung mit den Kapern zu den Tomaten, sehr interessant muss ich gleich mal ausprobieren. Das einzige was mich etwa verwundert hatte war die Aussage das gekaufte Tomaten wirklich nach tomaten schmecken …. leider nicht … vor allem nicht in Deutschland. Jedem der kein Schrebergarten oder Möglichkeiten für Gemüseanbau haben … bitte holt euch was von einem Bauern oder sprecht mit Leuten die ein Schrebergarten haben … gegen ein Paar euro verkauft euch sicherlich jemand ein Parr leckerre und saftige tomaten

  21. Hundehalsband mit Namen sagt:

    Hallo Tobias,
    wollte an dieser Stelle mal vielen Dank für deine vielen sehr leckeren und kreativen Rezepte sagen 🙂
    Bin ein fleißiger Leser und habe vieles schon begeistert nachgekocht.
    Mach weiter so!

    Viele Grüße,
    Marvin

  22. Enis sagt:

    Hallo Tobias. Deine Rezepte gefallen mir sehr gut 🙂 Vorallem die gesunden sind sehr lecker. Habe schon einige nachgemacht und war positiv überrascht. Ich habe übrigens einen Artikel veröffentlicht mit Tipps wie man ein gesundes Leben führen kann. Das kann man hier sehen:
    http://enpud.com/gesunde-lebensweise

  23. Tim sagt:

    Hallo Tobias, danke für das tolle Rezept.

    Dieses Rezept hat mir eine Freude gemacht, es schmeckt hervorragend. Perfekt für meine Beilage gedacht und ich nehme gerne etwas Knoblauch dazu. Keine große Aufwand, schnell und gesund!

    LG Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.