Urlaub in Thailand: Mein erstes Essen am Straßenstand

Dafür ist Thailand ja berühmt: Unzählige Straßenstände an denen es unterschiedlichste Gerichte zu essen gibt. Die Vielfalt ist enorm und da die Thais fast nur auf der Straße essen und das ein paar mal am Tag ist das Essen auch immer frisch zubereitet. Ich habe meinen ersten Ess-Versuch in Bangkok dokumentiert und in ein paar Bildern zusammengefasst.

Die junge Dame hatte mein vertrauen gewonnen und ich durfte mir aus all dem frischen Fisch und Meeresfrüchten etwas aussuchen.

Gekonnt werden die Zutaten zerkleinert und die Gewürze gehackt. Vor allem Ingwer und KNoblauch kommen in die Pfanne. Schnell und behende werden verschiedenste Gewürze dazu gegeben, ein Schluck Wasser, das ganze zischt und dampft.

In weniger als 5 Minuten ist die Speise zubereitet. Man sitzt auf einfachen Plasitk-Stühlen und wartet. Es duftet schon köstlich.

Und endlich ist es soweit: Voila!

Dazu passen gegrillte Bananen ganz hervorragend als Nachspeise.

Print Friendly, PDF & Email

5 Idee über “Urlaub in Thailand: Mein erstes Essen am Straßenstand

  1. Pingback: Urlaub in Thailand: Gegrillte Bananen › tobias kocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.