Mediterrane Küche für jeden Tag

Tom Yam Gung

Jan 31st, 2012 | von | Kategorie: Kochrezepte, Suppen

Tom Yam Gung 11 Tom Yam Gung
Tom Yam Gung ist quasi die thailändische Suppe. Jeder kennt sie, denn sie ist in jedem Thai Restaurant zu finden. Natürlich war sie auch Bestandteil meines Kochkurses. Hier nun die Zusammenfassung des Gelernten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 Garnelen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2  Schalotten
  • 2 Stück Lemongras
  • 2 cm Ginza
  • 200 g. Pilze (Champignon)
  • 2 Tomaten
  • 5 Kaffir Blätter (frisch)
  •  2 EL Fisch Sauce
  • 5 kleine, grüne Chilli
  • eine Hand voll Koriander

Zubereitung:

Die Garnelen schälen und mit 3 Tassen Wasser zum kochen bringen. Für etwa 10 Minuten kochen lassen. Dann abseihen, und den Sud auffangen. Den Sud in einen Topf geben und den gehackten Knoblauch, die gehackten Schalotten und die in Scheiben geschnittene Ginza Wurzel zugeben und simmern lassen. Das Lemongras in Stücke schneiden und in den Sud geben.  Die halbierten Pilze und gewürfelte Tomate zugeben. Die gehackten Chili und die Fisch sauce zugeben. Die Kaffir Blätter zerrupfen und in den Sud geben. Zum Schluss die Garnelen für 3 Minuten zugeben und kochen lassen. Dann kann die Suppe mit Koriander garniert und serviert werden.

pf button both Tom Yam Gung

2 Kommentare zu “Tom Yam Gung”

  1. Bettina sagt:

    Sooo lecker, mein absolutes Lieblingsessen seit ich damals in Thailand war!! :) Je schärfer desto besser! Ich nehme nur immer Strohpilze statt Champignons und mache immer noch einen Löffel thailändische Chilisauce mit rein für ne knallrote Farbe, so hab ich es in damals in meinem Kochkurs in Bangkok gelernt; aber ich hab gefühlte 20 verschiedene Varianten von Tom Yang Goong in Thailand damals gegessen, auch welche mit Kokosmilch drin, auch superlecker! Du hast mich gerade motiviert die Suppe wieder mal selbst zu kochen, genau das Richtige bei den eisigen Temperaturen hier! ;)
    Liebe Grüße, Bettina

  2. Marcel sagt:

    Danke für dieses Rezept! Super einfach erklärt, ich dachte sonst immer Tom Yam machen wäre für einen Kochamateur wie mich nicht machbar ;) Jetzt kann ich mich da mal herantrauen ;)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: