Mediterrane Küche für jeden Tag

Kalamar mit Spinat – Καλαμαράκια με Σπανάκι

Jan 8th, 2011 | von | Kategorie: Fisch, Kochrezepte

Derzeit findet man den besten Fisch und die frischesten Meeresfrüchte in Griechenland. Im Sommer wenn die Touristen im Land sind wird die Qualität schon deutlich schlechter und der Preis höher. Für frischen Kalamar ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Die Menschen auf den Inseln haben auch eher die Zeit den Kalamar selber zu fangen und so bekommt man von den Nachbarn gelegentlich welchen geschenkt.

Man kann den Kalamar natürlich frittieren, das muss aber nicht sein. Diese Version mit frischem Spinat ist leicht und schmeckt ganz vorzüglich.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Kilo Kalamar
  • 3/4 Kilo frischer Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 350 ml Weisswein
  • ein lorbeerblatt
  • gutes Oliven Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel hacken und in einer großen Pfanne mit etwas Öl an schwitzen. Nach einigen Minuten den Knoblauch dazu geben und gut umrühren.

Den Kopf und die Innereien des Kalamar entfernen. Den Kalamar in Streifen schneiden. Ich verwende den Kopf an sich nicht, die Tentakeln aber sehr wohl. Den geschnittenen Kalamar zu den Zwiebeln geben und kurz anbraten. Dann mit Wein aufgießen, das Lorbeerblatt dazu geben und bei niedriger Temperatur für 40 Minuten im Wein garen lassen. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit aufgießen.

Den Spinat gut waschen. Die großen Blätter zerkleinern. Wenn der Kalamar weich ist den Spinat dazu geben. Dieser zerfällt innerhalb weniger Minuten. Den Spinat einige Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl abschmecken und servieren.

Print Friendly
Tags:

3 Kommentare zu “Kalamar mit Spinat – Καλαμαράκια με Σπανάκι”

  1. Michael sagt:

    Hallo Tobias, wunderbare Gerichte die ich hier sehe. Ich kann kaum weg, immer wieder „könnte mich das auch noch interessieren. Ich sehe zwar die Kalmarringe, links unten ist das ein pulpoarm? Den Pulpo koche ich auch so 40-45 min. und bei meinen Kalmarrezepten bin ich noch nicht zufrieden. Gruß, werde wieder vorbeischauen.

  2. Carr sagt:

    Wow, das sieht echt lecker aus, und hört sich auch lecker an 😉

    Das Rezept werde ich nächste Woche ausprobieren.

    Sehr Tolle Rezepte hast du hier auf deiner Webseite!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: