Mediterrane Küche für jeden Tag

Knusprige Polenta mit Letscho

Dez 4th, 2010 | von | Kategorie: Einfach und Schnell, Kochrezepte

Goldbraune, knusprige Polenta mit feurig rotem Letscho Gemüse ist eine perfekte Kombination. Nicht nur die Farben sind ansprechend auch die Konsistenz hat es in sich. Polenta ist sehr vielseitig verwendbar und hält sich auch gut im Kühlschrank. Oft wird sie als Beilage missverstanden, dabei kann man sie mit etwas Fantasie leicht in eine Mahlzeit verwandeln.

Vorbereitungszeit: 3 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten + Zeit um die Polenta auskühlen zu lassen

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Tasse Polenta
  • 3 El Parmesan
  • 1/2 TL Gemüsebrühe
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Schuss Balsamico
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

2 Tassen Wasser zum Kochen bringen und die Polenta ein rühren. 1/2 Löffel instand Gemüsebrühe dazu geben. Etwas pfeffern und unter Rühren koche lassen. Die Kochzeit hängt von der Polenta ab.

Die Polenta in eine kalt, mit Wasser ausgespülte Auslaufform geben und auskühlen lassen.

Die Zwiebel fein hacken. Die Paprika würfeln und beides mit etwas Olivenöl anbraten. Dann den gehackten Knoblauch und die Dosentomaten dazu geben. Die Tomaten etwas mit dem Kochlöffel zerteilen. Einen Schluck Essig dazu geben und mit der Chilischote und etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Köcheln lassen. Nach etwa 20 Minuten ist das Lescho fertig.

Die ausgekühlte Polenta in etwa 2 cm dicke Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten mit etwas Olivenöl anbraten. Die knusprige Polenta mit dem Letscho servieren.

Print Friendly
Tags:

4 Kommentare zu “Knusprige Polenta mit Letscho”

  1. speedy sagt:

    Hallo Tobias, das mit der Polenta muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Danke fürs Rezept! Gabi

  2. letscho…wieder etwas gelernt! kommt auf die vorspeisen-liste.

  3. Ferdi sagt:

    Herrlich dein Blog! Ich hab schon lange nach einem tollen Polenta-rezept gesucht und das hier klingt wirklich lecker. Werde es gleich heute Abend mal ausprobieren!
    Danke,
    Ferdi

  4. Markus sagt:

    Hallo Tobias

    ich habe ungarische Wurzeln und die liebe dieses Essen. Am liebsten ganz einfach mit einem guten Brot.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: