Cous-Cous Quark und Gemüse Burger

Cous-Cous Quark und Gemüse Burger
Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Eine Einfache Alternative zu Fleisch ist ein vegetarischer Cous-Cous Quark und Gemüse Burger.

Für alle, die Burger mögen und dennoch gut auf Fleisch verzichten können, möchte ich dieses vegetarische Rezept für Cous-Cous Quark und Gemüse Burger als hervoragende Alternative ans Herz legen. Das Grundrezept für die Quark und Gemüse Burger ist ganz einfach und schnell zubereitet, man kann es zudem ganz einfach durch Zugabe von unterschidlichsten, saisonalen Gemüsen und Gewürzen variieren und nach seinen Vorlieben anpassen.

Zubereitungszeit für den Cous-cous Quark und Gemüse Burger: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zubereitung:

Das CousCous nach Anleitung mit etwas Wasser quellen lassen.

Die Zwiebeln und den Grünkohl fein schneiden und die Karotten reiben. Danach die Zutaten jetzt in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten.

In einer großen Schüssel den Quark, die Gewürze, die Gemüse, Cous Cous und die Eier gut vermischen.

Wenn der Teig zu feucht ist, kann man die Semmelbrösel zugeben.

Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kleine Köfte oder Burger formen und in einer beschichteten Pfanne auf jeder Seite drei Minuten anbraten.

Die Burger Masse kann nach belieben mit unterschiedlichsten Gewürzen wie Oregano oder Rosmarin und auch mit verschiedensten geriebenen Gemüsen wie Sellerie oder Pastinake und sogar mit Spinat oder Roten Rüben variiert werden.

Wer möchte, kann die Couscous Quark und Gemüse Burger auch auf den Grill legen und dort grillen wie einen ganz normalen Burger.

Andere tolle fleischlose Burger Rezepte sind zum Beispiel mein veganer Linsen Tofu Burger

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

[/col]

Zutaten für 4-6 Personen

  • 100 Gramm CousCous
  • 500 Gramm Quark, Topfen
  • 2 Eier
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Blätter Grünkohl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Ras es Hanout
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
[/row]
Print Friendly, PDF & Email

367 Idee über “Cous-Cous Quark und Gemüse Burger

  1. Ransomware Attacks sagt:

    Das Rezept ist wirklich super und schnell umzusetzen. Innerhalb weniger Minuten war das Essen fertig. Und das Beste: Es hat richtig gut geschmeckt. Vielen Dank für die Veröffentlichung des Rezepts.

  2. Peter sagt:

    Ich bin eher noch in der Findungsphase was das Thema Cous-Cous betrifft. Dieses Rezept hat mich allerdings sehr positiv bestimmt, sodass ich dem Cous-Cous bestimmt öfters eine Chance geben werde 🙂

  3. Tischgeschirrspüler sagt:

    Ich muss zugeben, dass ich der „Ich-kann-Nudeln-kochen“-Kochtyp bin (auf gut deutsch: ich kann nicht kochen).
    Allerdings habe ich mich an diese Burger getraut und muss sagen dass es leichter ging als gedacht!
    Danke Tobias für die einfache Anleitung.

    PS an alle da draußen: Wenn ich es geschafft habe, könnt ihr das auch 😉 Mahlzeit

  4. Justus sagt:

    Ich bin eigentlich skeptisch gewesen und dachte, daß Ganze wird sehr trocken sein. Aber nein- die Frikadellen sind sowas von saftig. Danke für das Rezept.

  5. Sarah sagt:

    Hallo lieber Tobias,
    eine Freundin hat mir gerade dieses Rezept weitergeleitet und ich möchte es heute Abend gerne testen. Wir kommen aus dem Iran, sind also „Couscous-erfahren“ 🙂 !
    Bin schon sehr gespannt, ob ich meinen Mann überzeugen kann, er hält nämlich noch sehr an den traditionellen Rezepten seiner Oma fest 😉 !
    Liebe Grüße, Sarah

  6. JensFIt sagt:

    Bin immer auf der Suche nach fleischfreien Rezepten! Als Fitness Begeisterter kann es manchmal etwas eintönig werden, vor allem wenn man Fleisch vermeidet. Vielen Dank!

  7. Franzi sagt:

    Super das du so viele tolle und vor allem auch gesunde Rezepte hast! Das zeigt, das man auch als „Nicht-Köchin“ wie ich sich durchaus gesund ernähren kann 🙂

  8. Lena sagt:

    Wow, ein echt tolles Rezept, vielen Dank dafür. Werde es direkt morgen mal ausprobieren, da ich auf der Suche nach einer vegetarischen Burger-Alternative war.

    Grüße
    Lena

  9. Ümit sagt:

    Warum zum Henker bin ich jetzt erst auf deinen Rezepte-Blog gestoßen? Einige meiner Freunde sind eher fleischlos unterwegs und mir fällt es nicht immer leicht als enthusiastischer „Meat“-Fanatiker etwas für sie zuzubereiten. Dieses Gericht möchte ich allerdings unbedingt mal ausprobieren!

  10. Anna sagt:

    Lecker habs gerade ausprobiert. Selbst ich mit meinen beiden linken Händen habe es geschafft…naja ok hatte auch etwas Hilfe 🙂

    Lieben Gruß Anna

  11. Steffen U. sagt:

    Also ich bin nicht bei vielen Sachen dabei, aber wenn es um Fleisch und ein Klettergerüst geht, bin ich der Erste, der vom Sofa aufhüpft. Ich finde, dass Sport und Ernährung einen größeren Stellenwert in unserem Leben bekommen sollte. Vor allem für unsere Kinder. Beispielsweise gehen wir jeden Sonntag auf den Spielplatz,um auf dem Klettergerüst und Kletterturm sich auszutoben. Ich nutze gerne die Schaukel, da ich so den gesamten Stress vergesse und deutlich mehr Spaß habe. Ich meine solch ein Spielturm kann ja bereits reichen. Hauptsache man bewegt sich Outdoor und hat dabei etwas Spaß oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.