Blumenkohl und Kartoffeln mit Fenchel-Bechamel überbacken

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Dieses einfache, vegetarische Gericht ist eine ganze Mahlzeit und schmeckt auch sehr gut, wenn es aufgewärmt wird. Die Bechamel wird mit fein gehackten Zwiebeln und Knoblauch sowie mit Fenchelsamen verfeinert. Das rundet den Geschmack des Blumenkohl schön ab.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Garzeit: 50 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 6 Portionen:

  • 600 Gramm Kartoffeln
  • 800 Gramm Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Liter Milch
  • 6 El Milch
  • 100 Gramm Butter
  • 50 Gramm Parmesan
  • 2 EL Fenchelsamen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Blumenkohl in etwa gleichgroße Röschen zerteilen. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Beides Waschen und im Dampfgarer bei 100 Grad etwa 25 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf mit Butter andünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Den Knoblauch schälen, hacken und dazu geben. Dann das Mehl zugeben und kurz anbraten. Die Fenchelsamen im Mörser fein malen und zum Mehl geben. Dann langsam die Milch zugeben und gut verrühren. Tun Sie das wirklich langsam, sonst bilden sich Klümpchen. Schmecken Sie die Bechamel mit Salz, Pfeffer und Parmesan ab.

Geben Sie die Gemüse in eine Auflaufform. Gießen Sie die Bechamel darüber und stellen Sie die Form für 20 Minuten bei 220 Grad in den Ofen.

Print Friendly, PDF & Email
Freiheit f����¯�¿�½���¯���¿���½����¯�¿�½������¼r die Vielfalt - Petition

10 Idee über “Blumenkohl und Kartoffeln mit Fenchel-Bechamel überbacken

  1. marina sagt:

    Kleinigkeit zu meckern: eine ca. Mehlangabe fehlt in der Zutatenliste.
    Sonst gutes Rezept und schöner Blog.

  2. Steven sagt:

    Boah das hat ja total lecker geschmeckt. Ich hab schon länger so ein unkompliziertes und deliziöses Gericht gesucht. Vielen Dank dafür. Werde ich öfter zubereiten.

  3. Max sagt:

    Ich esse gern Blumenkohl, aber nur mit Fleisch, ansonste werde ich nicht sat. Probiere ich auch mal aus.

    Danke für die leckere Rezepte

  4. Alltagsrat sagt:

    Hallo Tobias,

    das Rezept sieht super lecker aus und ich habe deshalb eben großen Hunger bekommen! Würde das am liebsten jetzt mal ausprobieren, aber das muss bis mindestens morgen warten. Vielen Dank und schöne Grüße, Jana 🙂

  5. Franziska sagt:

    Neulich für die Party einer Freundin gekocht, ist wahnsinnig gut angekommen bei den Gästen 🙂
    Danke nochmal für die tollen Anregungen in deinem Blog, Tobias!

    Vor der Party waren mein Freund und ich noch auf einem erotischen Spaziergang und haben uns ein wenig Appetit für den Nachtisch nach der Party geholt. Wenn du auch gerne mal frivol ausgehen möchtest, solltest du es deiner Freundin oder Frau auf jeden Fall mal vorschlagen und ihr den Blogbeitrag zeigen.

    Liebe Grüße
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.