Blitz Falafel auf Salat mit Avocadodressing

Blitz falafel
Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Wenn es mal schnell gehen muss sind diese Falafel auf Salat genau das Richtige. Ich mache sie nicht mit Kichererbsen sondern mit Linsen, was mit persönlich ganz besonders gut schmeckt. Durch die spezielle Würzung schmecken diese Falafel wie Burger. Man kann sie kaum von gebratenen Fleischbällchen auseinander halten. Ich verwende dazu Linsen aus der Dose, dabei spare ich mit das Einweichen und Kochen und kann gleich zur Sache gehen. Das ist ein ideales Essen für alle die im Sommer ein bisschen Diät halten wollen.

Vorbereitungszeit für die Falafel auf Salat: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 Gramm braune Linsen, gekocht
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 150 Gramm Kräuter Creme Fraiche
  • 2 Eier
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Sumach
  • 1 EL Za’atar
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Semmelbrösel
  • frischer Pfeffer
  • Salat nach Wunsch
  • 1/2 Avocado
  • 100 ML Avocado Dressing

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch in der Küchenmaschine hexeln.
Dann die Linsen gut abtropfen und dazu geben und grob hacken. Nun den Kreuzkümmel, den Sumach, das Za’atar, etwas Pfeffer und 1-2 TL Salz dazu geben und gut vermischen. Nun geben ich den Creme Fraiche, den Sesam und die Eier dazu und mische die Masse ordentlich durch.
Zum Schluss die Semmelbrösel dazu geben und noch mal gut durchmischen, danach 5 Minuten rasten lassen.

Mit einem Esslöffel die Falafel ausstechen und in einer Pfanne mit etwas Maiskeimöl anbraten. Auf jeder Seite 3 Minuten sollten reichen. Die Falafel serviere ich warm auf einem Salat Bett mit Avocado, Tomaten und Avocado Dressing.

Weitere Falafel Variationen:
Klassische Falfel
Falafel mit Mangold
Falafel aus Kichererbsen

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Print Friendly, PDF & Email

65 Idee über “Blitz Falafel auf Salat mit Avocadodressing

  1. Küchenjunge sagt:

    Ich habe noch nie selber Falafel gemacht und werde das ausprobieren. Spiele schon länger mit dem Gedanken und dieses Rezept ist echt sehr schön schnell! Danke!

  2. Pingback: Cucina rapida im Juli 2012 - Zusammenfassung | Artikel | Rezepte mit Bildern für die anspruchsvolle Hobbyküche

  3. Horst sagt:

    In 20 Minuten werde ich es garantiert nicht schaffen, aber es zählt ja nicht die Zeit sondern der Geschmack. 🙂

  4. Khoa Nguyen sagt:

    Sieht gar nicht mal so schlecht aus. Hast du auch schon daran gedacht, mal das Gemüse mit wenig Essig zu würzen. Das verleiht dem Essen einen anderen Geschmack.

  5. Charlotte sagt:

    Falafel esse ich immer, wenn ich auf Mittelaltermärkten in der Nähe bin. Das gibts da immer mit einem leckeren Dressing und Gemüse im Brötchen. Das ist mal sowas von Lecker!

  6. Andreas sagt:

    Falafel habe ich ehrlich gesagt irgendwie aus den Augen verloren. Durch das viele Sushi Essen bin ich aber auf Avocado gestoßen – daher finde ich das Rezept eine richtig spannende Geschichte. Muss jetzt nur noch meine Freundin überreden diesen Salat zu zaubern. Danke für den Tipp!

  7. Max Müller sagt:

    Ich habe mich letztens mal an Frikadellen versucht, die sind ja von Falafeln gar nicht so weit entfernt. Die Kneterei ist zwar eine ziemliche Sauerei, aber das Ergebnis ist es wert. Dein Rezept ist wirklich mal was anderes, werde es demnächst mit meiner Freundin ausprobieren, vielen Dank!

  8. Hanna sagt:

    Ich habe Falafel in meiner Studentenzeit in Münster kennengelernt und bin ein absoluter Fan geworden. In unserem Ort kannte man immer nur Döner oder türkische Pizza und ich konnte mir Anfangs nicht viel darunter vorstellen. Seitdem würde ich Falafel jederzeit einem Döner vorziehen und habe auch schon einiges an Variationen gesehen und probiert.

  9. Janina sagt:

    Ich habe Falafel das erste Mal in Amsterdam probiert. Als Student mit mangelnden Kochkenntnissen bin ich grade über diesen Blog gestolpert und hab mich direkt in dieses Rezept verliebt. Werds auf jeden Fall heute Abend mal ausprobieren 🙂

  10. Max sagt:

    Mein erstes Falafel-Erlebnis hatte ich in Paris, im Quartier St. Michel. Hm, lecker. Als ich dann nach Berlin umzog, habe ich gleich nach guten Falafelbuden gesucht. Mittlerweile mache ich Falafel sogar selbst. Ich werde Dein Rezept mal ausprobieren – allerdings den Kümmel lieber weglassen. 😉

  11. Bester Puschel sagt:

    Wow..ich wusste doch, das ich bei Dir noch ein schönes Rezept für Sylvester finde. Bin echt gespannt wie es schmecken wird. LG Verena

  12. Stephan sagt:

    Ich liebe Falafel, wenn man allerdings Diät halten möchte sollte mann keine Falafel beim Imbis essen. diese werden frittiert und sind dann schön fettig. Ich glaube zum Salat würde ein bisschen frisch geriebener Parmesan gut passen. Tolles Rezept.

  13. Kathy sagt:

    Ein super Rezept, Falafel auf Salat! Linsen statt Kichererbsen zu nehmen, ist auch mal was anderes. Muss ich mal ausprobieren – bin gespannt wie es schmeckt! 🙂

  14. Eva sagt:

    Hallo Tobias!

    Klingen total nachkochenswert!!

    Wo kaufst Du die Gewürze Sumach und Za’atar?

    LG aus dem Mostviertel
    Eva

    • tobias sagt:

      Hallo Eva,

      die kaufe ich bei einem kleinen Gewürzgeschäft am Naschmarkt. Den Sumach bekommt man allerdings in jedem türkischen Geschäft.

      LG
      Tobias

  15. Tom sagt:

    Ein wirklich sehr leckeres und leichtes Rezept.
    Vor allem für mich als Vegetarier ist das eine gute Alternative und peppt einen Salat wirklich auf

  16. Peter Vogel sagt:

    Falafel esse ich ja gerne mal im Imbiss, aber ich bin bisher noch nie auf die Idee gekommen es selbst zu kochen.

    Ich glaube am Wochenende wage ich mich mal dran – danke für den Tipp bzw. das Rezept.

  17. Steffi sagt:

    Wollte das gleich nachkochen..hatte nur rote Linsen und statt Sumach und Za’atar nur diese scharfe, rote Paprikapaste aus dem türkischen Feinkostgeschäft zuhause- würde es jetzt vielleicht nicht mehr Falafel nennen, WAR ABER SUPERLECKER ! Danke für die Inspiration 🙂
    VG, Steffi

  18. E-Zigarette bestellen sagt:

    Ich habe mich immer gefragt gehabt, wie man auf die Schnelle Falafel macht. Das Rezept ist einfach und schnell gemacht und schmeckt auch wirklich super. An dieser Stelle auch mein Dank für diesen tollen Rezept.

  19. hier sagt:

    Avocadodressing?? Das hört sich total lecker an. Unbedingt muss ich es machen.
    Es wäre schön, wenn mein Mann auch kochen würde…

  20. Basti sagt:

    Da meine Freundin Vegetarierin ist und ich mich diesbezüglich nun quasi zu 100% kongruent entwickelt habe, kommen mir solche Rezepte sehr gelegen 🙂
    Seite ist abgespeichert, bald komme ich wieder und bereite es zu 🙂

    VG

  21. Kristof Münster sagt:

    Echt geiles Rezept. Da ich aber seit ein paar Monaten vegan koche, habe ich die Creme Freche ausgetauscht. Wer eine vegane Version haben will, soll sich mal melden bei mir 🙂

    Vielen Dank nochmal für die super Rezepte hier.

  22. Cathi sagt:

    Avocado ist meine absolute gesunde-Fette-Frucht 😀 Ein Dressing damit klingt gut. Ich habe letztens Eis aus Avocado und Beeren gemacht (siehe Link in meinem Namen) oder sie in den Smoothie reingehauen. Das Dressing werde ich in jedem Fall ausprobieren.

  23. Hildegard sagt:

    Ich war heute super unkreativ und wusste einfach nicht, was ich abends kochen soll, aber jetzt weiß ich es. Das klingt sooo lecker und ich hatte sowieso noch Avocado zu Hause. Ich berichte gerne wie das Essen geworden ist!

  24. Martina Seibold sagt:

    Wow,

    ich muss schon sagen.,., Falafel schmeckt mir beim Türken um die Ecke eh immer prima, aber das schaut klasse aus. Vorallem mit Avocado ist es noch super Gesund dazu.

    Ich werde es nach meiner Almased Diät auf jedenfall probieren, vielen Dank tobias!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.