Roundup and voting – 2ter mediterraner Kochevent – Spanien

Vorab möchte ich mich bei allen Teinehmern bedanken. Eure Beiträge gefallen mir wirklich gut und euer Enthusiasmus freut mich. Nun geht es darum einen Gewinner des Kochbuches zu ermitteln. Ich möchte euch also die Teilnehmer vorstellen und euch um eure Stimmen bitten. Jeder kann drei Gerichte wählen.

Ein kleiner Tipp für die Teilnehmer des Events: Wie wir von der letzten Gewinerin Rosa gelernt haben kann, kann ein Post auf eurem Blog, der eure Leser zum Voting aufruft durchaus helfen  🙂

Col rizada con chorizo e gabanzos heißt das Gericht, das von Arthurs Tochter gekocht wurde. Hierbei handelt es sich um einen Wirsingeintopf mit Paprikawurst und Kichererbsen.

Gabi vom Crockyblog verzaubert uns mir Empanada Gallega. Diese gefüllten teigtaschen sind mit Paprika und Tunfisch gefüllt.


Lauwarmer Oktopus mit Pimientos de Padrón bekommen wir vom Fische, Meeresfrüchte & Meer Blog zubereitet. Marinierter Oktopus mit scharem Paprika.


Der Edekaner hat uns Safran-Cousotto mit Thunfisch oder Paella Colonia zubereitet. Es ist nicht ganz so spanische, aber es reicht 😉


Einen Kichererbsensalt, Ensalada de Garbanzos, den hat uns Mestolo zubereitet. Auch in Griechenland eine beliebte Zutat!


Lamiacuccina beehrt uns mit Fideuà al estilo de suiza. Das ist Pasta in Tomatensuce gekocht!


Einen Klassiker serviert uns der Sans Souci Blog. Tortillas de patatas, wobi die Kartoffeln in Öl gekocht werden.


Fusion Food gibt es beim Feinschmecker Olivenöl Blog. Andalusischer Kartoffelsalat meets Kutter-Scholle nennt sich das Gericht!


Bei Bolli gibt es ein baskisches Gericht. Purrosalada aus Kartoffeln und Lauch.


Auch eine Süßspeise gibt es, und zwar die Crema Catalana vom Estrellacanella Blog.


Seelensturm backt für uns, und zwar Mallorquinische Mandel Cupcakes. Weihnachtlich in Form gebracht.

[poll id=“2″]

Y3APFPD4PZAQ

Print Friendly, PDF & Email

7 Idee über “Roundup and voting – 2ter mediterraner Kochevent – Spanien

  1. Pingback: Bratapfel « Mestolo

  2. Spanien sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis auf das Rezept für die Crema Catalana auf estrellacanela – ich habe es sofort zu Hause ausprobiert. Nach mehreren Versuchen habe ich es endlich geschafft, eine Crema Catalana hinzubekommen – war super lecker. Das ist das Original-Rezept für die Crema Catalana mit der Karamellschicht, wie ich sie aus Barcelona und aus Catalunya her kenne. Ich habe mich immer gefragt, wie die das mit der Karamellschicht hinbekommen, nun kann ich es selber ausprobieren. Die Crema Catalana, die man überall im Supermarkt kaufen kann, oder die französische Crème Brulée reichen bei weitem nicht an das Original aus Catalunya heran – das müssen die Franzosen erst einmal nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.