15ter mediterraner Kochevent – Israel

Quasi nebenan geht der kulinarische Ausflug weiter. Nach Syrien ist nun Israel dran uns zu inspirieren. Es ist schwer, von der israelischen Küche zu sprechen, da es sie im Grunde nicht gibt. Durch die vielen jüdischen Einwanderer aus allen Teilen der Welt, die natürlich ihre eigene Esstradition mitbrachten ist die „israelische Küche“ eine Mischung aus Speisen und Rezepten aus allen Ecken und Enden der Welt. Das Nationalgericht ist die Falaffel, ein arabisches Gericht. Aber auch der Bagel kommt aus dem jiddischen.

Den Gewinner erwartet wieder ein Geschenkkorb der Firma Verival Bio.

Die Regeln:

Von wann bis wann geht der Event?

Der Event beginnt am: 10. Dezember 2010
Der Event endet am: 10. Januar 2011 um 23:59 Uhr

Wer kann teilnehmen?

jeder der bloggt und essen liebt.

Was muss ich tun um teilzunehmen?

1. Koche ein Gericht das zum Thema des aktuellen Monat passt.

2. Poste das Rezept des Gerichtes in deinem Blog. Erwähne diesen Event mit einem Backlink. Wenn du mochtest, kannst du auch eines der Banner in den Post oder deinen Blog einbinden.

3. Hinterlasse einen Kommentar mit dem Link zu deinem Rezept, oder einen Trackback hier auf dieser Seite, damit wir auch alle dein Rezept finden können.

Wie wird der Gewinner ermittelt?

Nach Ablauf der Teilnahmefrist wird ein Voting auf dem Blog gepostet. Bei diesem könnt ihr dann fur das beste Rezept stimmen. Das Rezept mit den meissten Stimmen gewinnt.

Kann ich auch mit mehr als einem Rezept teilnehmen?

Ja, das kannst du gerne machen. Alle Rezepte nehmen an der Abstimmung teil.

Banner 130 x 130

15ter mediterraner Kochevent - Israel - tobias kocht! - 10.12.2010-10.01.2011

Banner 130 x 250

15ter mediterraner Kochevent - Israel - tobias kocht! - 10.12.2010-10.01.2011

Banner 500 x 112

15ter mediterraner Kochevent - Israel - tobias kocht! - 10.12.2010-10.01.2011

Print Friendly, PDF & Email

22 Idee über “15ter mediterraner Kochevent – Israel

  1. Pingback: In andere Kochtöpfe gesehen | HighFoodality

  2. Pingback: Frühstück in Israel « Schnick Schnack Schnuck

  3. Pingback: Gefilte Fisch mit Koriander-Kartoffeln | HighFoodality

  4. Pingback: Mediterranes Koch-Event - Littlejamie 2.0

  5. Pingback: Blintzen mit Ahornsirup-Ricotta-Füllung « Lunch for one

  6. Natascha Smolnikov sagt:

    War das eigentlich dein letztes Kochevent? Irgendwie hört man ja nichts mehr von dir. Ich habe schon Angst, dass dir etwas passiert ist. Versuch es in Zukunft doch einfach mal mit einem coolen Pop Up Store? Sowas ist derzeit in der Kunst und Art-Szene überaus beliebt und kommt auch sehr gut an. Allerdings muss ich gestehen, dass ich auf Abstrakt-Art stehe und nicht so gerne moderne oder zeitgenössische Kunst kaufe oder mir diese angucke. Deswegen kaufe ich in den meisten Fällen auch online und eben nicht in einer Galerie oder einem klassischen Kunstverkauf. Wenn man die Kunst online kauft hat man den Vorteil, dass man die Künstler noch stärker unterstützt und die Kunstwerke verbreitet und immer sicher erhält. Malerei auf Bilder ist genau das, was ich will. Unter vielen Künstlern herrscht hier auch Klarheit. Deswegen setze ich konsequent darauf.

    Eure
    Natascha

  7. Swen Kastner sagt:

    Diese Events sind ja schon ziemlich speziell. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es doch so viele Einsendungen geben wird. Aber ich glaube, dass das in vielen Bereichen des Lebens so ist. Beispielsweise gibt es seit kurzem die Sportart Calisthenics. Ich weiß nicht, ob ihr schon davon gehört habt. Grundlegend ist es dieses coole Street Workout, das Outdoor durchgeführt wird und die Fitness massiv trainiert. Ich war letztens in so einem Park und habe an den Calisthenics Geräten Sport gemacht. Die Übungen waren extrem anstrengend und nun besuche ich die Anlage immer öfter. Anfangs hätte ich auch nicht gedacht, dass es viele gibt, die diesen Sport machen. Aber ich habe mich auch da getäuscht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.