11ter mediterraner Kochevent – Ägypten

Unsere Bewertungen
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Wir sind wieder zurück im arabischen Raum. Hier in Ägypten finden wir auf Grund der Geschichte des Landes eine lange Tradition des Kochens. Die Zubereitung von Sauerteig kann man über 5000 Jahre nachweisen aber auch die ersten Mayonnaise Rezepte wurden hier gefunden. Dabei wurden Ei und Ölivenöl zusammen gemischt. Auch die Tradition des Bier Brauens reicht ähnlich lange zurück. Trauben, Datteln, Feigen, Quitten aber auch Gurken werden in der Küche eingesetzt. Natürlich findet man vor allem Lammfleisch in der Ägyptischen Küche. Ich bin schon gespannt was ihr findet!

Der 11. Mediterrane Kochevent ist eröffnet, das Thema ist:

Ägypten

Die Firma Verival Bio ist auch diesmal wieder so freundlich dem/der Gewinner/in einen Korb voller biologischer Lebensmittel zur Verfügung zu stellen.

Die Regeln:

Von wann bis wann geht der Event?

Der Event beginnt am: 10. August 2010
Der Event endet am: 10. September 2010 um 23:59 Uhr

Wer kann teilnehmen?

jeder der bloggt und essen liebt.

Was muss ich tun um teilzunehmen?

1. Koche ein Gericht das zum Thema des aktuellen Monat passt.

2. Poste das Rezept des Gerichtes in deinem Blog. Erwähne diesen Event mit einem Backlink. Wenn du mochtest, kannst du auch eines der Banner in den Post oder deinen Blog einbinden.

3. Hinterlasse einen Kommentar mit dem Link zu deinem Rezept, oder einen Trackback hier auf dieser Seite, damit wir auch alle dein Rezept finden können.

Wie wird der Gewinner ermittelt?

Nach Ablauf der Teilnahmefrist wird ein Voting auf dem Blog gepostet. Bei diesem könnt ihr dann fur das beste Rezept stimmen. Das Rezept mit den meissten Stimmen gewinnt.

Kann ich auch mit mehr als einem Rezept teilnehmen?

Ja, das kannst du gerne machen. Alle Rezepte nehmen an der Abstimmung teil.

Banner 130 x 130

11ter mediterraner Kochevent - Ägypten - tobias kocht! - 10.08.2010-10.09.2010

Banner 130 x 250

11ter mediterraner Kochevent - Ägypten - tobias kocht! - 10.08.2010-10.09.2010

Banner 500 x 112

11ter mediterraner Kochevent - Ägypten - tobias kocht! - 10.08.2010-10.09.2010

Print Friendly, PDF & Email

25 Idee über “11ter mediterraner Kochevent – Ägypten

  1. Pingback: Umm Ali – Ägyptisches Dessert « Lunch for one

  2. Pingback: Arabischer Honig-Mandelkuchen in Squares - KeksTester

  3. Barbara sagt:

    Heute habe ich die Zeit gefunden, mein ägyptisches Lieblingsdessert zuzubereiten: Om Ali.

    Interessant finde ich: Mein Rezept – von einem Kochkurs vor Ort – ist ganz anders als das von der Schnapperin. Es gibt also wie überall auf der Welt viele Variationen, wie man etwas zubereitet – und das macht ja auch den Reiz aus. 🙂

  4. Sus sagt:

    Ich sehe gerade, daß ich wohl nicht die Einzige bin …

    Auch ich habe mich am anscheinend typischsten ägyptischen Dessert versucht: Om Ali.

    Liebe Grüße, Sus

  5. Pingback: Fisch nach Luxor-Art | Rezept | Rezepte mit Bildern für die anspruchsvolle Hobbyküche

  6. Ägyptische Erde sagt:

    Tabulé – und dazu schwarzen Tee.
    Oder Falafel im (dünnen!) Fladenbrot mit Hoummous und selbstgemachtem Tahini (aus frisch gemörsertem Sesam), dazu einen Pfefferminz-Tee: Lecker!

  7. HJ Stedt. sagt:

    Mein lieber Tobias – es ist herrlich wie deine Kochevents sich entwickelt haben und in Ägypten war ich bereits selbst. Es ist einfach schön, wie die Gerichte und Rezepte dazupassen. Mir gefällt es wirklich sehr. Doch nicht nur Essen liebe ich, sondern auch Kunst. Ich selbst versuche Kunst online zu verkaufen und meine Bilder sowie Gemälde und Malereien loszuwerden – entgeltlich natürlich. Das ist gar nicht so einfach, wie man es sich immer vorstellt. Doch es gibt kaum Künstler, die erfolgreich Bilder oder gar nur ein Bild verkaufen. Ich nutze dazu einen vorgefertigten Web-Shop, die sich auch um das Marketing kümmern, aber das bringt bislang leider nichts. Naja. Das Angebot überwiegt einfach die Nachfrage – einfache Mathematik.

    Bis denne
    HJ.

  8. Tom Kalb sagt:

    In Ägypten war ich vor kurzem auch noch. Deswegen passt das Thema sehr gut. Eigentlich zieht es mich wieder dorthin. Schließlich ist dort nicht nur das Wetter unfassbar angenehm, sondern eben auch das Essen und die Möglichkeiten zu turnen. Die haben dort zwar keinen Stufenbarren oder Schwebebalken oder auch Turnmatten, allerdings reichen die dortigen Turngeräte aus! Der Service ist gut und auch die Umgangsweise ist sehr passend. Die dortigen Turngeräte sind zwar schon etwas älter und würden in Deutschland sicherlich nicht mehr benutzt werden, aber das ist hier egal – turnen kann man trotzdem sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Quiz:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.