Schlagwort-Archiv: Winter

Zuckerwurzel ein Wintergemüse

2013 02 10 Zuckerwurzel ein WintergemüseEiner der Wintergemüse das ich aus Biodynamischem Anbau beziehe ist die Zuckerwurzel. Sie sieht, finde ich, fabelhaft aus und lässt sich recht einfach zubereiten. Ich wasche sie gut, schneide die arme ab und gare sie für 15-20 Minuten im Dampfgarer.

Herkunft

Ursprünglich kommt die Zuckerwurzel aus Asien, bzw. Sibirien, was auch erklärt warum sich die Pflanze in unserem Winter so heimisch fühlt. Sie hat einen leicht süßlichen Geschmack. IN Europa ist die Wurzel seit dem 15. Jahrhundert verbreitet, sie taucht seitdem immer wieder in Kochbüchern auf.

Inhaltsstoffe

Das rohe Wurzelfleisch beinhaltet zwischen 4 bis 8 % Saccharose (Zucker) und eine Trockensubstanz von 16 %. Diese wiederum enthält 63–65 % Sucrose. Die Trockensubstanz der Blätter beträgt knapp 8 % und sind mit 25 % sehr reich an Proteinen und Zucker.

Verwendung

Man kann die Wurzeln aber auch auch die Blätter verkochen. Ich persönlich habe erst Erfahrungen mit den Wurzeln gemacht. Das Rezept folgt in ein paar Tagen. Die Wurzeln lassen sich sehr gut im Dampfgarer garen, können aber auch im Ofen gebacken werden.

 

Rote Beete Crumble mit Oregano und Feta Käse

2013 02 07 Rote Beete Crumble mit Oregano und Feta KäseIm Moment koche ich mich durch alle Wintergemüse, die man in Mitteleuropa so finden kann. Der Klassiker ist wohl die Rote Beete die wir gerne als Salat oder Suppe zubereiten. Heute mal eine etwas andere Variante Rote Beete zu essen. Inspiriert vom Essen & Trinken Newsletter habe ich ein Rote Beete Crubmle gemacht, das ich selbstverständlich mit Oregano und Feta Käse abschmecken musste um die Mediterrane Note des Blogs aufrecht zu erhalten.

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Backzeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 5 Personen

  • 1 Kilo Rote Beete
  • 100 Gramm Mehl
  • 70 Gramm Butter
  • 100 Gramm Feta Käse
  • etwas Oregano
  • 6 EL Rote Beete Saft oder Apfelsaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Die Rote Beete schälen und in feine Scheiben schneiden. Dazu ein sehr scharfes Messer verwenden, sonst klappt das nicht.

Dann die Rote Beete in den Dampfgarer legen und 25 Minuten bei 100 Grad garen.

Alternativ kann man die Rote Beete auch gegart kaufen oder am Stück kochen und dann erst schälen und schneiden.

Für die Crumble die Butter, Salz, Pfeffer und Oregano in eine Schüssel geben und mit dem Küchenmixer auf langsamer Stufe cremig rühren. Dann langsam das Mehl dazu geben.

Eine Form mit etwas Butter einfetten. Die Rote Beete darin auslegen und schichtweise den Feta einstreuen. Den Saft darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann die Crumble darüber geben und für 20 Minuten ins vorgeheizte Backrohr geben. Wenn die Crumble schön braun sind ist das Gericht fertig.

Fenchel und Rucolasalat mit Kernöl

Fenchel Rucola Salat mit Kernöl 1 von 1 Fenchel und Rucolasalat mit Kernöl

Fenchel und Rucola sind eine prächtige Mischung. Was auch wirklich gut zu beidem passt ist Kürbiskernöl. Ich habe es mit etwas Honig, Senf und Essig zu einem Dressing gemischt und mit dem Rucola und dem Fenchel serviert.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Fenchelknolle
  • 200 Gramm Rucola Salat
  • 4 El Kürbiskernöl
  • 1 El Senf
  • 1 Tl Honig
  • 3 El Balsamico Essig
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl

Zubereitung:

Den Fenchel und den Salat gut waschen. Den Fenchel in feine Streifen schneiden und mit dem Rucola in eine Salatschüssel geben.

Für das Dressing den Senf, Salz, Pfeffer, etwas Honig und Balsamico Essig in einem kleinen Schüsselchen gut verrühren. Wenn die Bestandteile aufgelöst sind mit dem Kürbiskernöl vermengen. Den Salat samt dem Dressing gut vermengen.

Winterliche Rote Beete Suppe

orientalische Rote Beete Suppe 5682 Winterliche Rote Beete Suppe

In Zeiten der Kälte ist ein heißes Süppchen hoch erfreulich. Ich mag Suppen am liebsten etwas dick und voll mit Geschmack. Diese Rote Beete Suppe hat Orange und Gewürze in sich und auch etwas Ingwer. Die Sardellenfilets passen sehr gut zum erdigen Geschmack der Roten Beete.

Vorbereitungszeit: 3 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Rote Beete, gekocht
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft von einer Orange
  • 1 cm Ingwer geschält
  • 1 Messerspitze Sumac
  • 1 Messerspitze Ras el Hanout
  • 2 Sardellenfilets
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Gemüse würfeln und in einen Kochtopf geben. Mit etwas Olivenöl einige Minuten lang anbraten. Dann mit der Brühe aufgießen. Die Zutaten sollten alle mit Flüssigkeit bedeckt sein. Die Gewürze und die Sardellenfilets dazu geben und für 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Mit dem Pürrierstab oder im Mixer die Suppe pürieren. Den Orangensaft dazugeben und gut untermengen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wem die Suppe durch das Ras el Hanout und den Ingwer zu scharf wird, kann noch etwas griechischen Joghurt zugeben.

Moussaka – Μουσακάς

Moussakas 1 von 1 Moussaka – Μουσακάς

Dieses Gericht findet man überall im Balkan, natürlich auch in Griechenland. Das Wort an sich stammt aus dem Arabischen, schon im Osmanischen Reich war diese Speise sehr bekannt. Ein gutes Moussakas, wie es die Griechen nennen, ist ein Traum, leider wird es oft mit zu viel Béchamel zubereitet. Moussakas ist auf jeden Fall kein Rezept für Eilige. Es eignet sich dafür sehr wenn Sie viele Gäste haben. Man kann es sehr gut aufwärmen.

Hier im Blog finden Sie auch die Version mit Fisch, heute habe ich es mit Hackfleisch zubereitet.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 60 Minuten

Backzeit: 60 Minuten + einige Stunden rasten lassen

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 große Aubergine
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Oregano
  • Thymian
  • 250 ml Rotwein
  • 3 El Tomatenmark
  • ein Lorbeerblatt
  • eine Messerspitze Zimt
  • 400 ml Milch
  • 80 Gramm Butter
  • 4 El Mehl
  • 1 Ei
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Moussaka ist am besten am nächsten Tag. Das sollten Sie bedenken.

Die Zwiebeln fein hacken und in etwas Olivenöl in einem Topf anbraten. Wenn diese braun werden, den Knoblauch und das Fleisch dazu geben. Bei mittlerer Hitze anbraten bis das Fleisch durchgebraten ist. Dann die Dose Tomaten, das Mark und den Zimt dazu geben. Mit Wein aufgießen und samt dem Lorbeerblatt kochen lassen. Je länger desto besser, mindestens für eine Stunde. Zum Schluss den Oregano und den Thymian dazu geben.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln und Aubergine schälen. Alles in dicke scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten. Ich verwende dazu nicht sehr viel Öl aber eine beschichtete Pfanne. Die Gemüse sollen nicht garen sondern Farbe bekommen. Vor allem die Aubergine soll nicht zu viel Öl saugen.

Die Kartoffeln in einer große feuerfeste Form schichten. Sie sollen den Boden bedecken. Dann die Auberginenscheiben darüber ausbreiten. Der Fleischsugho darüber verteilen.

Für die Béchamel die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl darin an-schwitzen. Wenn es braun geworden ist langsam die Milch mit einem Schneebesen einrühren. Zum Schluss noch das Ei einrühren. Salzen und Pfeffern. Falls nötig Wasser hinzufügen. Die Sauce soll die Konsistenz von Joghurt bekommen.

Die Sauce in der Backform verteilen und die Form im Ofen bei 200 Grad für eine Stunde backen. Falls Die Oberfläche zu dunkel wird, die Hitze reduzieren.  Dann den Ofen abschalten und das Moussaka darin lassen bis der Ofen abgekühlt ist.

Rote Bete & Apfel Salat mit Joghurt Dressing

Rote Beete Apfel Salat mit Honig Joghurt Rote Bete & Apfel Salat mit Joghurt Dressing

Dieser Salt weckt Kindheitserinnerungen in mir. Mein Vater hatte sich zeitweise mittags von Salaten und Rohkost ernährt und dieser Salat mit Roter Bete und Apfel ist mir lebhaft in Erinnerung geblieben. Meine Mutter hatte große Mengen von Roter Beete geraspelt. Mit etwas Zitrone, Honig und Nüssen abgeschmeckt ist der Salat süßlich aber keine Süßspeise. Ich habe ihn nun mit einem Joghurtdressing verfeinert – eine Griechische Variante.

Weiterlesen

Rote Bete Ricottine mit Gorgonzolasauce

rote beete gnocchette2 1 Rote Bete Ricottine mit Gorgonzolasauce

Bei Robert entdeckt und sofort zum Nachkochen auserkoren. Rote Beete hatte ich ja noch welche da nur Kartoffeln hatte ich keine. Dafür aber Kartoffelpüree in pulverform. Ich suche immer etwas ausgefallene Gerichte für meine Secret Supper Veranstaltung hier in Athen. Die Ricottine gefielen mir von den Farben her gut, als ich sie gekostet hatte gefielen sie mit noch besser.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten + 60 Minuten Ruhephase

Kochzeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 300 Gramm Rote Beete, gekocht
  • 65 Gramm Kartoffelpulver
  • 200 Gramm Ricotta
  • 4 Stück Zwieback
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 80 Gramm Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • Für die Sauce:

  • 2 El Mehl
  • 150 Gramm Butter
  • 300 ml Milch
  • 200 Gramm Gorgonzola

Zubereitung:

Den Ricotta zum abtropfen in ein Sieb legen.

Die Rote Beete in einem Blender fein hacken. Den Zwieback und die Eier dazugeben. Mixen.

Die Masse in eine Schüssel geben und mit dem zerbröselten Ricotta und dem Kartoffelpulver vermengen. Den geriebenen Parmesan dazugeben und gut vermengen. Bei Bedarf einen Löffel Mehl untermengen. Es sollte ein fester Teig entstehen, der nicht klebt.   In den Kühlschrank stellen und ruhen lassen. Je länger desto besser.

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Das Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen untermengen. Das Mehl anrösten. Dann unter ständigen Rühren langsam die Milch dazugeben. Den Gorgonzola in Stücken dazugeben und schmelzen lassen.

Ricottine mit einem Löffel aus dem Teig ausstechen. Für 5-6 Minuten in siedendem, nicht kochendem, Wasser garen lassen. Herausnehmen und auf der Gorgonzola Sauce servieren.

TIPP: Ich hatte die Ricottine beim ersten Versuch nicht lange genug rasten lassen. sie sind mir im Wasser zerfallen. Das Rasten ist wichtig!

Geröstete Karottensuppe mit Kokosnussmilch

KArottensuppe 1 von 1 Geröstete Karottensuppe mit Kokosnussmilch

Mir war wieder sehr nach Suppe und Karotten hatte ich auch noch im Haus. Zudem wollte ich mal wieder was nachkochen und begab mich auf die Suche bei den Kollegen. Bei Barbara gab es Karottensuppe und bei der Hüttenhilfe sogar eine Karottensuppe mit Mango, diese hatte ich aber leider nicht im Haus. Deichrunner´s Küche hatte es mit einer kalten Karottensuppe mit Ingwer probiert, doch kalt wollte ich nicht essen. Ich bin schlussendlich bei lamiacucina hängen gebliegen. “geröstet” das klang gut. Als ich die Karotten und Zwiebeln schon im Ofen hatte las ich den Kommentar von der Kochschlame gelesen, die dem Original von Robert noch etwas Kokosmilch hinzufügte. So entstand diese leckere Fusion-Suppe.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

sehr einfaches Rezept

Zutaten:

  • 4 Möhren
  • eine Zwiebel
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Gemüsebrühe
  • eine Priese Chili
  • etwas Olivenöl
  • 100 ml Kokosmilch

Zubereitung:

Die Karotten und die Zwiebel schälen und zerteilen. Mit etwas Olivenöl einreiben. Mit Fenchelsamen, Chili und Cumin bestreuen und auf einem Blech im Ofen für 25 Minten bei eingeschaltetem Grill und Heißluft garen. Wenn das Gemüse Farbe bekommen hat, dieses in einem Topf geben und mit Suppe aufgiessen. Köcheln lassen bis das Gemüse ganz weich ist.

In einem Blender oder mit dem Zauberstab verarbeiten. Die Kokosmilch dazugeben. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Apfel und Rote Beete Salat

Apfel Rote beete Apfel und Rote Beete Salat

Das schöne an diesem Salat ist eigentlich das Dressing. Es ist scharf und süß, und gibt der Roten Beete einen tollen Geschmack. Ich habe diese Version fotografiert, empfehle aber den Salat mit einer Mischung aus Eichblatt und Frisée zu servieren. Es fehlt eindeutig etwas Grün auf dem Teller. Man kann das Dressing auch noch mit etwas Crème Fraiche abschmecken.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

sehr einfaches Rezept

Zutaten:

  • ein Apfel
  • eine Knolle Rote Beete, gekocht
  • etwas Wasabi
  • 2 TL Sesamoel
  • 3 TL Weissweinessig
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer
  • eine Hand voll Sesamkörner

Zubereitung:

Wasabi, Honig, Essig, Salz und Pfeffer in einem Glas mischen und gut verrühren. Das Sesamöl dazugeben und mischen.

Die Sesamkörner in einer Pfanne rösten bis sie braun sind.

Den Apfel schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Rote Beete auch in feine Scheiben schneiden. Beides im Dressing marinieren. In der Marinade für mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Auf einem Teller anrichten und mit dem Sesam bestreuen.

Selleriesuppe mit Apfel

Selleriesuppe mit Apfel Selleriesuppe mit Apfel

Von meinem letzten Suppen Experiment war noch Sellerieknolle übrig und da lag nichts näher als noch eine Suppe daraus zuzubereiten. Selleriesuppe mit einem säuerlichen Apfel verfeinert schmeckt ganz hervorragend. Ich verwende diese Knolle ohnehin vie zu wenig und dabei schmeckt sie wirklich lecker. Ob der weißen Farbe passt dieses Gericht ganz hervorragend zum Event “Weiss wie Schnee” von 1x umrühren bitte. (Mein Dank für den Hinweis gilt Mestolo! Ich hätte das übersehen)

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

sehr einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Sellerieknolle
  • 1/2 rote Zwiebel
  • ein säuerlicher Apfel
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • Etwas Gemüsebrühe (Pulver)

Zubereitung:

Die Sellerieknolle schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken und mit der Sellerieknolle in einem Kochtopf mit etwas Olivenöl anbraten. Mit 750 ml Gemüsebrühe aufgiessen und köcheln lassen. Nach etwa 15 Minutne den geschälten und gewürfelten Apfel dazugeben und kurz mitkochen lassen.

Die Suppe in einem Blender oder mit dem Passierstab verarbeiten bis sie ganz fein ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipp: Ein Sückchen Butter und ein Schluck Sahne beim Mixen dazugeben. Das wirkt Wunder.

4292106985 5bed8c22ea Selleriesuppe mit Apfel