Schlagwort-Archiv: Kretische Küche

Dakos – eine Variante

dakos Dakos   eine Variante

Ein klassisches Gericht der kretischen Küche ist der Dakos Salat. Was ihn zu einem Dakos Salat macht ist die Verwendung eines Stückes Paximadi. Paximadi ist eine getrocknete Scheibe Brot, meist Schwarzbrot. Auf diese Scheibe Brot Streut man gehackte Tomate, Kapern, Oliven und etwas Käse. Darüber kommt noch ein einfaches Dressing, das das Brot durchtränkt und diesem Geschmack gibt. Ich serviere gerne eine Variation von Dakos, bei der ich das Paximadi Brot zerteile und mit dem Salat mische. Wie Dakos in der Taverne aussieht kann man im Post vom letzten Sonntag sehen. Weiterlesen

Kretisches Huhn

3365693490 3a46f858c2 Kretisches Huhn

Kretisches Huhn

Dieses Gericht erinnert mich an meine Kindheit. Kretisches Huhn hat meine Mutter sehr oft zubereitet. Ich weiß noch genau wie sich der Geruch von knusprigem Hühnchen, Zitrone und Knoblauch in der Wohnung ausgebreitet hat. Es handelt sich bei diesem Rezepte um die wohl einfachste Art und Weise ein Huhn zuzubereiten. Das Huhn bleibt dabei saftig und entwickelt einen duftenden Eigengeschmack.

Weiterlesen

Pilze in der Kasserolle – Μανιτάρια στιν Κατσαρόλα

 Pilze in der Kasserolle   Μανιτάρια στιν Κατσαρόλα

Pilze in der Kasserolle

Das ist eine kretische Methode Pilze zuzubereiten. Es geht ganz einfach und ist kaum Zeitaufwendig. Man kann verschiedenste Pilze verwenden. Ich habe im Zuge der Teilnahme am Event des Gärtenblogs Champignons verwendet.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Sehr einfach

Zutaten:

  • 1/2 Kilo Pilze (champignons)
  • 2 große Tomaten geschält
  • 1 Glas Weißwein
  • 1-2 Glas Olivenöl
  • 1ne Zimtstange
  • 1ne Hand voll gehackte Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 große Kartoffeln, geschält
  • Meersalz, frischer Pfeffer

Zubereitung:

Etwas Olivenöl in die Kasserolle geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Pilze waschen, gut abtropfen und halbieren, dann in die Kasserolle geben. Die Pilze anbraten bis sie Farbe angenommen habe, dann mit dem Weißwein aufgießen und weich kochen (5 Minuten).
Dann die Pilze auf einen Teller geben und die Kartoffeln in Stücken in die Kasserolle geben. Die gewürfelten Tomaten, den Zimt, die gehackte Petersilie und die Lorbeerblätter dazu geben und mit etwas Wasser angießen. Gerade soviel, dass die Kartoffeln vollständig bedeckt sind. Nun das Ganze 20-25 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Die letzten 5 Minuten der Kochzeit den Deckel abnehmen, damit die Flüssigkeit noch etwas verdampfen kann.
Die Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Servieren.

Rindfleisch Frikassee mit Stamnagathi

frikassee1 Rindfleisch Frikassee mit Stamnagathi

Dieses Frikassee hat meinen Gästen neulich sehr geschmeckt. Es wird traditionell mit Lammfleisch zubereitet, ich habe mich aber für Rindfleisch entschieden. Es ist eine „kretische Version“ des Frikassee, die sich durch die Verwendung von Stamnagathi (Cichorium spinosum) auszeichnet. Das ist ein Grün, dass in Meeresnähe wächst und viel auf Kreta verwendet wird. Es handelt sich hierbei um eine Art Zichorie oder Wegwarten. Das Stamnagathi gibt der Speise einen leichten Bittergeschmack. Ich bin sicher man kann auch Radicchio oder vielleicht sogar Endivien Salat verwendet. Das Rezept ist typisch griechisch, es wird am Schluss mit Avgolemono abgeschmeckt.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten.
Kochzeit: 90 Minuten
Einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Kilo Rindfleisch
  • 1/2 Kilo Stamnagathi (oder Radicchio oder Endiviensalat)
  • 2 grosse rote Zwiebeln fein gehackt
  • 1 Glas Weisswein
  • 2 Zitronen
  • 2 Eier
  • viel Dill
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • Olivenöl

Zubereitung:

Erhitzen Sie Olivenöl in einem grossen Topf. Schneiden Sie das Rindfleisch (oder Lammfleisch) in grosse Stücke und braten Sie es kurz scharf and bis es rundum schön braun ist. Nehmen Sie das Fleisch aus dem Topf und geben Sie die gehackten Zwiebeln in den Topf. Rösten Sie diese kurz an und legen Sie dann das Fleisch wieder in den Topf. Löschen Sie alles mit dem Weisswein ab. Geben Sie Wasser hinzu bis das Fleisch vollständig bedeckt ist. Deckel drauf und bei kleiner Flamme eine Stunde köcheln lassen.
Für das Avgolemono (αυγό – Ei, λεμόνι – Zitrone)
Die Eier verrühren. Dann den Zitronensaft und etwas Flüssigkeit aus dem Topf dazugeben und gut verrühren.
Nach der Stunde Kochzeit das Stamnagathi in den Topf geben. 15 Minuten ziehen lassen, gelegentlich umrühren.
Den feingehackten Dill und die Frühlingszwiebeln in den Topf geben. Das Avgolemono in den Topf giessen. Den Topf auf ganz kleiner Flamme weitere 15 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Tip: Am besten schmeckt auch dieser Eintopf am nächsten Tag!

Mehr leckere Eintopf Rezepte finden Sie hier:
3208863745 b05af65670 Rindfleisch Frikassee mit Stamnagathi