Schlagwort-Archiv: fusion food

Bohnen Sellerie Apfel Salat mit Hanföl

Bohnen Sellerie Apfel Saat mit Bio Hanföl 1 von 1 Bohnen Sellerie Apfel Salat mit Hanföl

Eva hat es getestet, Mestolo hat es getestet und der Corum Blog hat es getestet.   Jetzt habe ich auch ich endlich das neue Baby des Hüttenhilfe Duos testen können.  Es handelt sich hierbei um Bio Hanföl. Als ich die Flasche von Alain und Sebastian in Händen hielt hatte ich keine große Meinung zu Hanföl und so stand es einige Wochen bei mir in der Küche. Großer Fehler, denn jetzt da ich es probiert habe gefällt mir das nussige Aroma des Öls ganz ausgezeichnet.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Dose Tunfisch
  • 1 Dose Bohnen 300 Gramm
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Granny Smith Apfel
  • Saft einer Zitrone
  • 1 El Senf
  • Bio Hanföl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Sellerie fein aufschneiden. Den Apfel schälen und würfeln. Beides gemeinsam mit dem Tunfisch in eine Schüssel geben und vermengen.

Die Bohnen abgießen und dazu geben. In einer Tasse den Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Senf verrühren. Mit etwas Hanföl versprudeln.

Die Sauce mit dem Salat vermischen und servieren.

Tahini Schokoladen Brownie

Tahini Brownie 1 von 1 Tahini Schokoladen Brownie

Diese schöne Idee hatte Joumana. Man nehme eine amerikanische Süßspeise und bereite sie in der Tradition der orthodoxen Fastenzeit zu. Jegliche Fette werden durch Tahini ersetze. Der resultierende Brownie schmeckt himmlisch! Man möchte fast keine Brownies ohne Sesam mehr essen.

Ich hatte nette Muffin Formen zu Hause und habe deshalb den Brownie Teig darin gebacken.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 150 Gramm Staubzucker
  • 125 Gramm Bitterschokolade
  • 150 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 150 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Tahini
  • 1 Tl biologisches Backpulver

Zubereitung:

Die Schokolade in einem Topf auf niedriger Flamme schmelzen. Die Orangen pressen.

Den Orangensaft, das Tahini, und den Staubzucker gut miteinander vermischen. Dann mit der geschmolzenen Schokolade mixen. Das Backpulver und das Mehl langsam unter Rühren dazu geben.

Die Schokolade Mischung in eine leicht eingefettete Backform geben und für 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Lachs in Kokosmilch poschiert

Lachs in Kokosmilch 1 von 1 Lachs in Kokosmilch poschiert

Ich hatte Varianten dieses Rezeptes bei meinem Kochrezepte Rückblick “Die Woche in Kochrezepten” entdeckt. Einerseits hatte Scandi Foody darüber geschrieben, aber auch bei Arthurs Tochter gab es eine Version davon zu sehen. Meine ist wieder etwas anders. Die einzige Voraussetzung für das Gelingen des Rezeptes ist vorzüglicher Fisch.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Kopf Spitzkohl
  • 600 Gramm Lachs
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 Tl Korianderkörner
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 2 TL Tahini
  • Saft einer Limette
  • Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Kohl in feine Streifen schneiden und in einem Topf mit etwas Öl anbraten. Nach einigen Minuten mit Brühe aufgießen und köcheln lassen. Der Kohl fällt ein, man braucht keinen sonderlich großen Topf zu verwenden, auch wenn es anfänglich nach viel Kohl aussieht.

In der Zwischenzeit in einem Mörser das Garam Masala, die Korinderkörner, den Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer zermahlen. Dann das Tahini und den Limettensaft dazu geben und gut vermengen. Die Paste zum Kohl geben.

Die Kokosmilch dazu geben.

Den Lachs in dicke Würfel schneiden.

Wenn der Kohl schön zart gedünstet ist, den Lachs auf den Kohl legen. Die Würfel sollten von der Flüssigkeit bedeckt sein. Deckel drauf geben und kurz ziehen lassen. Beobachten Sie den Fisch um sicher zustellen, daß er nicht zu sehr gart. Der Sollte nur leicht die Farbe ändern. Im Idealfall ist er außen matt und innen noch schön roh.

Kartoffel Kokos Suppe

Kartoffel Kokos Suppe Kartoffel Kokos Suppe

Ein interessantes Resultat meiner Suppenexperimente ist diese Kartoffel Kokos Suppe. Ich dachte Anfangs nicht, daß der Kokosgeschmack zur Kartoffel passt, dem ist aber nicht so.

Vorbereitungszeit: 3 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und grob hacken und in einem Suppentopf mit etwas Öl anbraten. Die geschälten und zerteilten Kartoffeln dazugeben, mit Suppe aufgießen und köcheln lassen.

Nach 15 Minuten sind die Kartoffeln gar. Nun kann die Suppe mit einem Zauberstab oder der Mixer pürriert werden. Die Kokosnussmilch dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudelsalat mit Feigen, Speck und Feta Käse

Nudelsalat mit Feigen Speck und Feta Nudelsalat mit Feigen, Speck und Feta Käse

Ich hatte wieder eine Speise für ein Boots Picknick gesucht und da ist mir dieser Nudelsalat eingefallen. Feigen lassen sich mit Speck prächtig kombinieren und der Feta Käse gibt dem ganzen den nötigen mediterranen Flair. Durch die Feigen bekommt der Salat ein ganz eigenes Geräusch beim essen, da man auf die kleinen Samen in der Frucht beißt.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 250 Gramm Fusilli
  • 8-10 Feigen
  • 150 Gramm Speck
  • 150 Gramm Feta Käse
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 El Dijon Senf
  • 2 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Pasta nach Anleitung al dente kochen.

Den Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig braten.

Den Feta in kleine Würfel schneiden. Die Feigen schälen und würfeln.

In einer Schale den Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Senf und die zerdrücken Knoblauchzehen verrühren. Olivenöl dazugeben und gut verrühren.

Die Nudeln abgießen und in eine große Schüssel geben. Die Feigen, den Speck und den Feta dazugeben. Die Sauce darüber gießen. Alles gut vermischen und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.