Mediterrane Küche für jeden Tag

Zucchini Pilafi mit Nüssen und Grantapfel (Pilaw)

Jul 3rd, 2010 | von | Kategorie: Kochrezepte, Salate & Dressings, Vorspeisen

Dieses Zucchini Pilaf ist ein leichtes Sommergericht, das lauwarm oder auch kalt serviert werden kann. Man kann die Zutaten des Pilafi variieren, so schmeckte es beispielsweise auch mit Erbsen und Okra sehr gut. Auch bei der Auswahl der Nüssen kann man der Fantasie freien Lauf lassen.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten:

  • eine Tasse Reis, Basmati
  • Ein paar Zuccchini
  • ein Grantapfel
  • 50 Gramm Pistazien
  • 50 Gramm Mandeln
  • Safran
  • Kreuzkümmel
  • Zimt
  • Butter
  • etwas Salz und bisschen Cayenne Pfeffer

Zubereitung:

Den Reis waschen. Dann den Reis mit 2 Tassen Wasser auf kleiner Flamme zugedeckt kochen lassen. Ich erhitze üblicherweise den Topf stark, gebe dann etwas Butter und den Reis dazu, gieße mit Wasser auf, Deckel drauf. Dann schalte ich die Kochplatte ab und warte 20 Minuten. Das geht natürlich nicht bei Ceran oder Gas.

Die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Butter scharf anbraten. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen.

Die geschälten Pistazien und grob gehackten Mandeln in einer weiteren Pfanne rösten.

Safran mit wenig heißem Wasser ansetzen.

Die Kerne des Granatapfel in eine Schüssel geben.

Den fertigen Reis mit einer Gabel auflockern. Mit etwas Zimt bestreuen. Den Safranaufguss dazugeben und gut durchmischen. Dann in eine Schüssel geben. Die Zucchini und Nüsse dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zimt und Kreuzkümmel abschmecken. Die Granatapfelkerne darüber geben und servieren.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

2 Kommentare zu “Zucchini Pilafi mit Nüssen und Grantapfel (Pilaw)”

  1. Alex sagt:

    Ich liebe diese marokkanisch-angehauchten Reisgerichte. Und der Granatapfel gibt eine schöne, fruchtige Note.

  2. BobTheBauer sagt:

    Wow, dieses Pilafi Rezept ist richtig gut. Ich bin ja auch ein großer Fan der marokkanischen Küche und seit ich meinen Strom günstig von Süwag beziehe macht Kochen noch mehr Spaß. Dank den günstigen Gas- und Energiepreisen ist meine Süwag Erfahrung mit dem Stromanbieter extrem positiv. Das Unternehmen nimmt den Datenschutz sehr ernst und stellt auf seiner Startseite den Kunden viele wichtige Informationen zum Süwag Strom und zum Sitz des Anbieters in Frankfurt und Neuwied zur Verfügung. Auch die Erreichbarkeit der Süwag Hotline ist tadellos. Selbst das Wechseln des Anbieters ist bei Süwag kein Problem. Der einzige Punkt bei dem der Stromanbieter seinen Service noch verbessern könnte ist der Ökostrom. Der der Vergleich zeigt, dass der Stromverbrauch bei Ökostrom deutlich weniger negativen Einfluss auf die Umwelt hat. Und wenn Strom und Gas günstig sind macht natürlich auch das Kochen mehr Spaß – egal ob mit Gasherd oder Elektroherd.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: