Mediterrane Küche für jeden Tag

Wolfsbarschfilet auf Kuskus

Feb 23rd, 2010 | von | Kategorie: Fisch, Kochrezepte

Worfsbarsch oder Λαυράκι ist einer der günstigsten „größeren“ Speisefische. In Griechenland sind ja Sardellen, Sprotten und Sardinen oft auf der Speisekarte. Fische die man filetiert, werden eigentlich, ob des höheren Preises eher selten gegessen. Der Wolfsbarsch, wie dem auch sei ist günstig und liegt bei 14 bis 18 Euro das Kilo. Ich habe heute ein prächtiges Exemplar erstanden und auch gleich zubereitet.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Wolfsbarsch, etwa 500 Gramm
  • eine Tasse Kuskus
  • 4 El grieschisches Joghurt
  • Dille
  • etwas Butter
  • ein halber Suppenwürfel
  • eine Prise Curry
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Fisch vom Fischhändler küchenfertig machen lassen.

Es scheint für Kuskus verschiedenste Zubereitungsweisen zu geben. Meines musste man 10 Minuten kochen. Das habe ich unter Zugabe von einem halben Suppenwürfel und etwas Curry Mischung auch getan. Ein Stückchen Butter kam auch dazu.

In der Zwischenzeit den Fisch filetieren. Das tut man am besten indem man von der Schwanzflosse her, den auf einem Brett liegenden Fisch, entlang der Mittelgräte schneidet bis man unter der Seitenflosse angelangt ist. Dort schneidet man vertikal hinter der Flosse Richtung Mittelgräte um somit das Filet abzutrennen. Den Fisch wenden und das ganze wiederholen. Die Karkasse lässt sich schnell in einen Fischfond verwandeln, der beim nächsten Fischrisotto hilfreich ist. Einfach 20 Minuten mit etwas Zwiebel, Lauch, Pfefferkörnern, einem Lorbeerblatt für 20 Minuten in siedendem Wasser köcheln.

Die Filets haben am dicken Ende nun noch ein paar Gräten, die man mit einer entsprechenden Pinzette entfernen kann.

Die Pfanne heiß werden lassen und etwas Butter hineingeben. Die Fischfilets salzen und pfeffern. Mit der Haut-Seite nach unten in die Pfanne legen und anbraten. Ich lege eine kleinere Pfanne auf den Fisch, damit sich dieser nicht krümmt. Von jeder Seite 3 Minuten braten.

Joghurt mit etwas Dill und Salz anrühren und mit dem Fisch und dem Kuskus servieren.

Print Friendly
Tags: ,

4 Kommentare zu “Wolfsbarschfilet auf Kuskus”

  1. mestolo sagt:

    CousCous und Fisch hatte ich noch nie probiert. Und jetzt frag‘ ich mich, warum…

  2. mipi sagt:

    Ein echter Augenschmaus.

  3. fantastic, crisp, situation. the do the job you put in to offer you such handy

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: