Mediterrane Küche für jeden Tag

Tahini Schokoladen Brownie

Feb 18th, 2011 | von | Kategorie: Desserts, Kochrezepte

Tahini Brownie 1 von 1 Tahini Schokoladen Brownie

Diese schöne Idee hatte Joumana. Man nehme eine amerikanische Süßspeise und bereite sie in der Tradition der orthodoxen Fastenzeit zu. Jegliche Fette werden durch Tahini ersetze. Der resultierende Brownie schmeckt himmlisch! Man möchte fast keine Brownies ohne Sesam mehr essen.

Ich hatte nette Muffin Formen zu Hause und habe deshalb den Brownie Teig darin gebacken.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 150 Gramm Staubzucker
  • 125 Gramm Bitterschokolade
  • 150 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 150 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Tahini
  • 1 Tl biologisches Backpulver

Zubereitung:

Die Schokolade in einem Topf auf niedriger Flamme schmelzen. Die Orangen pressen.

Den Orangensaft, das Tahini, und den Staubzucker gut miteinander vermischen. Dann mit der geschmolzenen Schokolade mixen. Das Backpulver und das Mehl langsam unter Rühren dazu geben.

Die Schokolade Mischung in eine leicht eingefettete Backform geben und für 20 Minuten bei 180 Grad backen.

pf button both Tahini Schokoladen Brownie
Tags:

9 Kommentare zu “Tahini Schokoladen Brownie”

  1. Sabine sagt:

    Das klingt tatsächlich nach einem einfachen Rezept und scheint sogar für unerfahrene Bäcker realisierbar. Deine Muffin-Formen sehen hübsch aus, auf wieviele ist der Teig verteilt?

    • tobias sagt:

      Hallo Sabine,
      Der Teig ist auf 6 Förmchen verteilt. Es ist ein wirklich einfaches Rezept bei dem man nichts falsch machen kann. Kann ich unerfahrenen Bäckern nur empfehlen.

  2. Llewella sagt:

    Ich bin irritiert – was genau ist Tahini? Und woher bekommt man das?

    Hört sich nämlich echt lecker an!

  3. Ayurlie sagt:

    Das hoert sich aber mal richtig gut an.
    Diese Variante mit Tahini gefaellt mir ausgesprochen gut und wird demnaechst nachgebacken.

  4. Sivie sagt:

    Klingt super und ist dann ja auch gut für die Verwertung von Tahini-Resten geeignet, die stehen bei mir nämlich meist noch ewig.

  5. Klingt super! ich würde es gerne mal probieren!

  6. caterina sagt:

    Mmmmhhh ! Danke für dieses tolle Rezept Tobias ! Hab es heute nachgebacken und es schmeckte suuuuuper !

  7. nesrin sagt:

    Tolle Rezept, probiere ich unbedingt. Grüsse…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: