Mediterrane Küche für jeden Tag

Sib Pulao – Persischer Reis mit Kartoffeln

Jun 11th, 2012 | von | Kategorie: Beilagen, Kochrezepte, Risotto

Sib Pulao Sib Pulao   Persischer Reis mit KartoffelnBei Rezepten die Pilafi, Pilaf oder wie in diesem Fall Pulao heißen ist klar: es geht um Reis. In diesem Fall um eine iranische Zubereitungsart. Immer wieder berichten mir persische Freunde von Reis der außen knusprig und innen flaumig ist, und hier ist nun eine Variante davon. Ich habe den Reis mit etwas Ras el Hanout verfeinert, das gibt dem Ganzen eine Tolle Farbe und Aroma.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 6-8 Portionen:

  • 4 Kartoffeln, fest kochend
  • 4 Knoblauchzehen
  • 50 Gramm Butter
  • 2 TL Ras el Hanout
  • 600 Gramm Basmati Reis
  • 1 Tasse Dille, gehackt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den gewaschenen Reis in reichlich leicht gesalzenem Wasser für 8 Minuten kochen. Dann in eine Sieb gießen.

Die Kartoffeln schälen und würfeln. In etwas Butter knusprig braten. Sie müssen allerdings nicht gar sein. Währenddessen den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Für eine Minuten zu den Kartoffeln geben. Dann den Inhalt der Pfanne auf einen Teller geben.

Den Dill hacken und samt dem Ras el Hanout und den Kartoffeln mit dem Reis vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles in die gut gebutterte Pfanne geben. Den Reis verteilen und mit einem Küchentuch und einem Deckel abdecken. (Ich verknote das Küchentuch so, dass es straff über die Unterseite des Deckels gespannt ist.) Auf kleiner Flamme (2 von 6) für 35 Minuten köcheln lassen.

Nach den 35 Minuten legt man einen Deckel auf die Pfanne und stürzt den Reis darauf.

pf button both Sib Pulao   Persischer Reis mit Kartoffeln
Tags: ,

7 Kommentare zu “Sib Pulao – Persischer Reis mit Kartoffeln”

  1. Ich glaube, der wird uns auch schmecken. Mmmhhh.

  2. Rosa sagt:

    Delicious! I am a big fan of such rice dishes.

    Cheers,

    Rosa

  3. So kannte Ich der iranischen Reis noch nicht, Ali der Bekannte meiner Eltern hat pers. Reis nach dem Rz seiner Mutter immer mit kleinen Nudeln, ordentlich Butter und Safran gemacht, ich hab ihn geliebt.
    Deine Idee gefällt mir sehr gut, alles drin was Ich so mag . Eine Schüssel Salat dazu mehr brauche Ich nicht ;)

    LG Kerstin

  4. Helmut sagt:

    Das würde ich gerne nachkochen, aber mit der Anweisung: “Reis verteilen- Küchentuch verknoten” usw. komme ich nicht mit.

    Wo wird der Reis verteilt? Was passiert mit dem Küchentuch? Kann ich den Ras el Hanout ersetzen? Was ist das überhaupt und wo bekomme ich das?

    Vielen Dank!

    • tobias sagt:

      Hallo Helmut,

      1. Ras el Hanout ist eine Gewürzmischung. Bekommt man im Gewürzhandel oder im Internet.
      Besteht aus Zimt, Tumeric, Kreuzkümmel, Muskat, Cardamin, Koriandersamen und einigem mehr.

      2. Den Reis in der Pfanne verteilen. Dann den Deckel der Pfanne mit einem Tuch einwickeln und so verknoten, dass der Deckel (bzw das Tuch) die Pfanne gut abdecken. Alternativ kann man auch das Tuch über die Pfanne legen und dann den Deckel drauf tun. Aufpassen dass nix anbrennt.

      Hoffe das klappt so. Schöne Grüße Tobias

  5. Patrick sagt:

    Mhm.. das sieht ja wirklich köstlich aus. Das muss ich als Basmati-Fan gleich ausprobieren ;).

  6. mmmmhhhhh, lecker!!!
    ich war erst skeptisch, aber das ausprobieren hat sich gelohnt ;-)
    http://www.lehrer-seminare.org

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: