Rote Linsen mit Quittenkompott und karamelisierten Zwiebeln

Rote Linsen mit Quittenkompott 1 von 1 Rote Linsen mit Quittenkompott und karamelisierten Zwiebeln

Rote Linsen mit Quittenkompott ist ein fantastisches libanesisches Gericht. Joumana hatte es neulich gepostet. Einfach und doch das Beste was ich seit langem gegessen hatte. Die Mischung der Gewürze macht einfach den Unterschied. Dazu die süß-säuerlichen Quitten. Man kann die Linsen als Salat oder, wie auf dem Foto, auf einem Stück Brot essen. Ich empfehle sehr frisches oder getoastetes Brot.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 1 Tasse rote Linsen (über Nacht eingeweicht)
  • 1 Zwiebel
  • Sumac
  • Zimt
  • Paprika
  • Kreuzkümmel
  • Cayenne Pfeffer
  • Saft Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz
  • eine Quitte
  • 3 El Zucker

Zubereitung:

Die Linsen über Nacht in Wasser einweichen.

Dann abgiessen und mit 2 Tassen Wasser zum Kochen bringen.

Jeweils 1 Messerspitze der Gewürze dazu geben und bei geschlossenem Deckel für 30 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten bis die Zwiebel braun und karamelisiert ist.

Die Quitte schälen, das Gehäuse entfernen und in große Würfel zerteilen. In einem kleinen Topf mit dem Zitronensaft und etwas Wasser und dem Zucker aufkochen. Die Flüssigkeit reduzieren lassen. Der Kochvorgang dauert in etwas 20 Minuten.

Die karamelisierten Zwiebeln auf ein Küchentuch geben und abtropfen lassen. Die Hälfte der Zwiebeln zu den Linsen geben wenn diese 30 Minuten gekocht haben. Weitere 10 Minuten kochen. Die Linsen bekommen die Konsistenz von Haferbrei.

Dann die Linsen vom Herd nehmen und mit den Quitten vermengen.

Mit Zwiebeln bestreut servieren.

pf button both Rote Linsen mit Quittenkompott und karamelisierten Zwiebeln

6 Gedanken zu „Rote Linsen mit Quittenkompott und karamelisierten Zwiebeln“

  1. Das klingt ja mega-genial! Als ich die Kochzeiten für die Linsen gelesen habe, dachte ich, dass das nur Brei werden kann und war dann beruhigt, als da stand, dass das Gericht eine solche Konsistenz haben soll. Wird auf alle Fälle ausprobiert, so lecker klingt dein Rezept. Danke und Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: