Mediterrane Küche für jeden Tag

Rosa gebratene Lammkrone mit Kräuterbutter und Polenta

Jan 4th, 2014 | von | Kategorie: Fleisch, Kochrezepte

Lammkrone
Für mich gibt es kaum ein zarteres und schmackhafteres Fleisch als rosa gebratene Lammkrone. Gerade bei so besonderem Fleisch mag ich am liebsten etwas selbst gemachte Kräuterbutter. Saucen finde ich da oft zu intensiv und überflüssig. Die knusprig gebratene Polenta ist die ideale Ergänzung zum Fleisch.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen

    • 800 Gramm Lammkrone
    • 2 EL Butterschmalz
    • 100 Gramm Butter

für die Kräuterbutter

    • 100 Gramm Butter
    • geräucherter Paprika
    • Kreuzkümmel
    • Koriandersamen
    • Fenchelsamen
    • Salz und Pfeffer

für die Polenta

  • 250 Gramm Polenta
  • 500 ML Gemüsebrühe
  • 50 Gramm Parmesan
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

Die Polenta koche ich am Vortag. Dazu wird die Suppe in einem Topf zum wallen gebracht. Dann wird die Polenta unter ständigem Rühren eingestreut. Nun kann man die Polenta bei kleiner Hitze ziehen lassen und gelegentlich umrühren. Nach etwa 20 Minuten ist die Polenta fertig. Den geriebenen Parmesan und die Butter zugeben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Form geben und kalt stellen.

Für die Kräuterbutter zermahle ich alle Gewürze in einem Mörser. Dann vermische ich diese mit weicher Butter. Mit Salz abschmecken und in eine Folie Schlagen. Kalt stellen.

Den Ofen auf 80 Grad vorheizen. Das Fleisch sollte eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank, damit es nicht zu kalt ist. (Mehr Infos zu dieser Gar-Methode finden sich hier)
Die Lammkronen abspülen und trocken tupfen. Dann Salzen und Pfeffern. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Wenn es richtig heiß ist die Lammkronen scharf von allen Seiten anbraten. Dann in den Ofen legen und für etwa 20-30 Minuten garen lassen. Überprüfen Sie den Garzustand mit dem Fleischthermometer. Bei 56-58 Grad ist das Fleisch gerade noch Rosa.

Während das Fleisch im Ofen ist können Sie die Polenta in 1 CM dicke Scheiben schneiden und mit etwas Butterschmalz knusprig anbraten.

Schneiden Sie die Lammkrone auf und servieren Sie diese mit der Polenta und der Kräuterbutter.

Print Friendly

66 Kommentare zu “Rosa gebratene Lammkrone mit Kräuterbutter und Polenta”

  1. Wirklich sehr sehr lecker. Meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt. Vielen Dank fürs super Rezept!

  2. Idealgewicht sagt:

    Das sehr lecker aus! Ich esse gerne Lahmfleisch. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Zubereitungszeit nur 30 min. ist?! Sowie ich weiß, Lahm braucht einbischen länger. Aber ich bin auch kein Koch. Ich mache öfters Lahmschaschlik oder Reispfane mit Lahm.
    Ich probiere es trotzdem aus.

    • Fritze sagt:

      Die Zubereitungszeit stimmt!
      Ich liebe dieses Stück Lamm auch. Ich richte die Lammkrone allerdings im ganzen an, mit einem Topping aus Kräutern und Parmesan, ähnlich einem Pesto, und am Ende im Ofen 3 Minuten den Grill drauf.

    • Fritze sagt:

      Verstehe. Du ißt gerne Lahmfleisch.
      Ich fühle mich auch manchmal ganz Lahm 🙂

  3. Sandra sagt:

    Also ich muss schon sagen Tobias, die Gerichte sind wirklich super. Habe es selbst schon ausprobiert und bin wirklich begeistert. Ich finde das das Lamm in dieser Form auch sehr schön zu einem Weihnachtsessen passt 🙂

  4. Werde ich definitiv an Weihnachten versuchen um vor der Familie zu glänzen 😉
    Zudem ist Polenta ein absolutes Lieblingsessen von mir

  5. Schön, wenn jemand außergewöhnliche Rezepte für die Allgemeinheit bereitstellt. Das wird lange dauern, das alles mal nachgekocht und probiert zu haben. Eigentlich eine reizvolle Aufgabe. 🙂
    Weitermachen!

  6. Markus sagt:

    Hey Tobias,
    recht herzlichen Dank für das tolle Rezept. Ich bin auf diesen Beitrag gestoßen, als ich nach Lamm-Rezepten für Silvester gesucht habe. Da ich die Sous Vide Küche l(i)ebe, habe ich das Lamm vakuumiert und dann unter Vakuum garen lassen. Kräuterbutter und Polenta waren der H a m m e r! Vielen Dank und viel Erfolg in 2016! Grüße, Markus

  7. Frank sagt:

    Das sieht ja sehr lecker aus. Habe es mir gleich mal in die Favoriten gespeichert. Zum Thema Soßen bin ich ebenfalls deiner Meinung. Zu einem guten Fleisch braucht man definitiv keine Soße, der reine Geschmack des Fleisches sollte im Vordergrund stehen.

  8. Hab es am Wochenende mal nachgekocht. Es war sooo lecker!
    Vielen Dank für das tolle Rezept! 🙂

  9. Mario sagt:

    Meine Frau hat das Rezept gestern nachgekocht, superlecker, besonders die Kräuterbutter ist ein Hit mit dem Kreuzkümmel. Wir warten immer wieder auf neue Rezepte!

  10. Sven sagt:

    Das hört sich super lecker an. Ich werde zwar mal auf Sous-Vide statt Niedrigtemperatur zurückgreifen, aber das Lamm landet nächste Woche im Wasserbad 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: