Mediterrane Küche für jeden Tag

Ravioli con Gamberi – Ravioli gefüllt mit Garnelen und Lachs

Okt 4th, 2009 | von | Kategorie: Fisch, Kochrezepte, Vorspeisen

Ravioli2 e1261783307149 Ravioli con Gamberi   Ravioli gefüllt mit Garnelen und Lachs

Auf der Suche nach einer Fisch-Vorspeise bin ich über das Ravioli Rezept bei lamiacucina gestolpert. Das Rezept für den Teig habe ich einfach übernommen, nur es sollte ja ein Fischgericht werden. Ich habe eine Füllung aus großen Garnelen, etwas Räucherlachs und Speisetopfen (Quark) gemacht und damit die Ravioli gefüllt. Diese Ravioli sind eine wirklich delikate Vorspeise, allerdings etwas aufwendig.

Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 6-10 Minuten
Anspruchsvolles Rezept

Zutaten:

    Für die Füllung

  • 1 Kilo große frische Garnelen
  • zwei Scheiben Lachs, geräuchert
  • eine rote Zwiebel
  • eine rote Paprika
  • 250 Gramm Topfen (Quark)
  • Salz und Pfeffer
  • Für die Sauce

  • eine rote Zwiebel
  • etwas Suppengemüse
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Lorbeerblatt und etwas Butter
  • Für den Teig

  • 400 Gramm Weizenmehl
  • 100 Gramm feiner Hartweizengries
  • 4 Eier und 3 Eigelb
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 3 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

Der Teig:

Das Mehl, Eier, Salz und Öl in eine Küchenmaschine geben und zu einem Teig verarbeiten.
Stellen Sie den Teig im Kühlschrank zugedeckt kalt und lassen Sie diesen rasten.

Die Sauce:

Schälen Sie die Garnelen und geben sie die Schalen und Köpfe in einen Topf. Geben Sie das Suppengrün und das Lorbeerblatt dazu. Lassen Sie das ganze 20 Minuten köcheln.
Schneiden Sie nun die Garnelen entlang des Rückens auf und entfernen Sie den Darm der Tiere. Waschen Sie diese gut aus.

Nach 20 Minuten gießen sie den Fond ab.

Pürieren Sie eine Zwiebel und rösten Sie diese unter Zugabe von einem halben Teelöffel Zucker mit etwas Butter an. Gießen sie nun den Fond zu und reduzieren Sie diesen auf kleiner Flamme auf ein Zehntel seiner Menge. Es entsteht eine dickliche Sauce. Schmecken Sie diese mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Bereiten Sie währenddessen Sie Füllung zu:

Hacken Sie die Zwiebel und die Paprika sehr fein und braten sie diese gemeinsam mit etwas Olivenöl an. Wenn die Zwiebeln glasig werden geben Sie die Garnelen dazu. Braten Sie die Garnelen kurz an und nehmen Sie diese vom Herd wenn sie die Farbe gewechselt haben. Lassen Sie die Garnelen etwas abkühlen.
Nehmen Sie nun ein Drittel der Garnelen und geben Sie diese in einen Mixer. Geben Sie 2 Scheiben Lachs dazu. Mixen Sie beides zu einer feinen Paste.
Schneiden Sie die restlichen Garnen in Stückchen. Mischen Sie die Garnelen mit dem Inhalt der Pfanne, der Masse aus dem Mixer und dem Topfen. Würzen Sie die Mischung mit Salz und Pfeffer.

Füllen Sie die Ravioli:

Walken Sie den Teig so dünn als möglich aus und stechen Sie dann mit einer runden Form Ravioli aus.

Bestreichen Sie den Rand mit etwas Wasser und füllen Sie die Ravioli dann vorsichtig mit der Füllung (etwa ein gehäufter Teelöffel der Füllung genügt). Achten Sie darauf, dass die Ravioli ausreichend, aber nicht zu voll gefüllt sind. Klappen Sie die Ravioli dann zu und drücken Sie den Rand fest. Legen Sie die Ravioli auf ein mit Mehl bestäubtes Blech. Wiederholen Sie den Vorgang bis die Füllung und der Teig aufgebraucht sind.

Ich hatte ca. 60 Ravioli hergestellt.

Die Ravioli lassen sich sehr gut einfrieren. Achten Sie beim Einfrieren darauf, dass Sie die Teigwaren möglichst einzeln auf dem Blech auslegen. Erst gefroren sollten diese dann zusammen verpackt werden, sonst kleben Sie zusammen.

Ich habe die frischen Ravioli 4-5 Minuten im wallenden Wasser gekocht. Die gefrorenen Ravioli 8-10 Minuten. Wenn die Ravioli im Topf aufsteigen sind sie fertig.


Das englische Rezept “Ravioi filled with prawns and salmon” finden Sie hier.

pf button both Ravioli con Gamberi   Ravioli gefüllt mit Garnelen und Lachs
Tags:

7 Kommentare zu “Ravioli con Gamberi – Ravioli gefüllt mit Garnelen und Lachs”

  1. lamiacucina sagt:

    Lachsravioli habe ich noch nie gemacht. Sehen hübsch rosa aus. Für mich würde ich die Garnelen weglassen und mehr Lachs nehmen.

  2. Isi sagt:

    Gefällt mir auch sehr gut. Ravioli wollte ich – sobald etwas Zeit ist – auch mal wieder machen. Mit deiner Füllung kann ich mir das sehr gut vorstellen.

  3. Mestolo sagt:

    Fischravioli sind wirklich eine gute Idee und Deine sehen toll aus. 60 Ravioli sind schon eine Menge Arbeit…
    Gnocchi habe ich übrigens noch nie eingefroren, aber eben auch erst einmal welche gemacht. Robert hat mal welche eingefroren, meine ich – oder war das Pasta?

  4. ja, ich werde es wagen. Wo ich doch im Manufaktumkatalog sooo ein schönes Raviolibrett entdeckt habe… ;))

  5. Sarah sagt:

    Das Rezept habe gestern ausprobiert. Es war wirklich sehr lecker. Danke für den tollen Tipp, werde mal öfter hier rein schauen. Sehr empfehlenswert!

  6. Tobias sagt:

    Ja, ich war schon einige Zeit beschäftigt, habe aber viele eingefroren. Auch die Gnocchi werd ich einfach einfrieren. Ich mage es immer wenn ich auf die Schnelle was zum warm machen daheim hab.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: