Mediterrane Küche für jeden Tag

Ragù alla bolognese

Okt 30th, 2010 | von | Kategorie: Kochrezepte, Pasta & Gnocchi

Ragù alla bolognese ist und bleibt eines meiner Lieblingsragous für Pasta. Man kann Ragù alla bolognese mit allem möglichen verfeiner. Zum Beispiel mit getrockneten Steinpilzen oder Speck, man kann das Ragù auch mit Gewürznelken oder Muskatnuss würzen.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 5 Stunden

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Hackfleisch, gemischt
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 große Karotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen Pelati Tomaten
  • etwas Tomatenmark
  • 1/8 Rotwein
  • etwas Sellerie
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Olivenöl und etwas Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Karotten, die Zwiebeln, den Knoblauch und den Sellerie schälen und sehr fein hacken.

Die Zwiebeln in einen Topf mit etwas Olivenöl und Butter geben und für 3 Minuten anbraten, dann die Karotten und den Sellerie, den Knoblauch und das Fleisch dazu geben und anbraten. Wenn das Fleisch die Farbe geändert hat kann man mit dem Wein aufgießen und die Tomaten aus der Dose samt dem Mark dazu geben. Die Tomaten mit einem Hozlöffel etwas zerteilen. Die Hitze reduzieren, ein Lorbeerblatt und die möglichen anderen Gewürze dazu geben und die Sauce für 4 bis 5 Stunden kochen. Gelegentlich umrühren.

Je länger die Sauce kocht, desto besser schmeckt sie. Man kann die Sauce auch im Ofen bei geringer Hitze garen lassen.  Das Fleisch und die Gemüse müssen völlig verkochen.

Vor dem Servieren die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Print Friendly
Tags:

6 Kommentare zu “Ragù alla bolognese”

  1. barcalex sagt:

    Ein Klassiker – immer wieder gern gesehen auf meinem Teller.

  2. kitchenroach sagt:

    je laenger gekoechelt je besser oder wie ich es auch oft mache, einfach oefter wieder aufwaermen untertags.

  3. Olivenöl sagt:

    Ja das ist auch eines meiner Lieblingsrezepte… Sieht richtig lecker aus
    Danke

  4. Steffen sagt:

    Gehört auch zu meinen Favoriten. Ich bin meist mit 2 – 3 Stunden kochen zufrieden. Schmeckt auch sehr gut.

  5. Nicole sagt:

    Als Italienerin begrüße ich es wenn man sich für das Kochen Zeit nimmt. 3 Stunden für die Soße sollte das Minimum sein. Klasse Rezept,.. wie früher bei Oma 🙂
    Liebe Grüße,
    Nicole

  6. Frank sagt:

    Wow – hat uns persönlich sehr gut geschmeckt und werden wir jetzt definitiv öfter kochen. Vllt. magst Du ja mal was zum Thema Sous-Vide kochen? Schau mal hier falls Dir die Methode nichts sagt: http://sous-vide-profi.de/was-bedeutet-sous-vide/

    Vg,
    Frank

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: