Linsensuppe nach Art des Hauses

Linsensuppe nach Art des Hauses 1 Linsensuppe nach Art des HausesIn Zeiten großer Kälte gibt es kaum etwas erfreulicheres als einen Teller warmer, gehaltvoller Suppe. Linsensuppe koche ich oft und dies ist eine Variante dir mir besonders gut gefällt. Der Reis in der Suppe macht sie zu einer ganzen Mahlzeit. Ich würze diese Suppe mit Fenchelsamen, was ihr ein besonderes Aroma verleiht.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4-6 Teller Suppe:

  • 250 Gramm Linsen aus der Dose
  • 4 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Tasse Reis
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Apfelessig
  • 600 ML Gemüsebrühe
  • 4 El Olivenöl
  • 3 EL Dille, gehackt
  • 1 Prise Kräutersalz
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Dann in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten.

In der Zwischenzeit die Fenchelsamen im Mörser zermahlen. Die Fenchelsamen zu den Möhren geben. Kurz Mitbraten, dann den gewaschenen Reis dazu geben.

Mit Gemüsebrühe aufgießen und 15 Minuten köcheln lassen. Nach 10 MInuten die grob geschnittenen Zucchini Stücke dazu geben.

Zum Schluss noch die abgegossenen Linsen dazu geben. Diese müssen nur noch heiß werden.

Mit Dille, Kräutersalz, Pfeffer und Essig abschmecken.

TIPP:
Den Klassiker unter meinen Linsenrezepten findet ihr hier.

Und weitere Leckere Linsenrezepte finden sich hier:

Mein liebster Linseneintopf
Linsensuppe mit Feta

Rote Linsen mit Quittenkompott
Linsensalat mit Paprika und gebackenen Zwiebeln
Linsensalat mit Pfirsich und Ingwer
Okra Bulgur Salat mit Linsen und Nüssen
Marokkanische Linsensuppe
Kosheri
Linsensuppe mit Speck
Linsensalat
Mukedra

pf button both Linsensuppe nach Art des Hauses

8 Gedanken zu „Linsensuppe nach Art des Hauses“

  1. schmeckt großartig mit den fenchelsamen!! der tiroler winter ist heuer ja besonders kalt…
    mir fehlte nur die angabe, wann die linsen dazukommen, hab
    sie mit der zucchini beigefügt.
    mahlzeit :-)

    1. Hallo Anne, das ist ja nett von dir zu lesen. Tja das mit den Linsen habe ich Text doch glatt vergessen. Werde ich gleich ausbessern. Da die ja schon gekocht sind kann man die ganz zum Schluss dazu geben, quasi nur zum aufwärmen.
      LG nach Innsbruck!

  2. Völlig zu Recht steht die gute alte Hausmannskost bei vielen Deutschen hoch im Kurs. Wenn man ehrlich ist, geht man ja schon gerne mal zum Griechen, Italiener oder Chinesen, aber irgendwann freut man sich auch wieder auf Linseneintopf oder Erbsensuppe.

  3. Wow, das hat ja mal wirklich wunderbar geschmeckt. Vor allem die kleinen Details, wie der Löffel Honig und die Fenchelsamen machen diese Suppe wahnsnnig lecker. Ein tolles Rezept – das Nachkochen und Essen (vor allem das Essen ;-) ) hat richtig Spaß gemacht!

    Vickl

  4. Oh so kenne ich die Linsensuppe noch gar nicht. Auch wenn es jetzt vom Wetter nicht passt, das muss ich spätestens im Herbst einmal probieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: