Mediterrane Küche für jeden Tag

Lachsfilet mit Kräuterbutter – Niedrigtemperatur Methode

Okt 4th, 2011 | von | Kategorie: Fisch, Kochrezepte

Ich wollte mal Fisch mit der Niedrigtemperaturmethode garen. Fisch wird etwas heißer gegart als Fleisch nämlich bei 100 Grad. Der Fisch bleibt dabei zart und saftig. Die Methode erlaubt einem auch ein bisschen Spielraum beim Timing wenn man Gäste zu Hause hat. Ein paar Minuten auf oder ab, macht dem Fisch nichts aus.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 2 Portionen:

    • 2 Lachsfilets
    • 50 Gramm Butter
    • Thymian, frisch
    • Oregano, frisch
    • Basilikum, frisch
    • rote Chili
    • Zitrone, bio
    • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 100 Grad vorheizen.

Etwas Butter in einer Pfanne erwärmen. Den Lachs bei mittlerer Hitze auf jeder Seite für eine Minute anbraten. Dann auf einem Teller in den Ofen geben und 15 bis 20 Minuten garen.

Die restliche Butter in der Pfanne aufschäumen und die frischen Kräuter zugeben. Einige Zitronenscheiben zugeben und einige Minuten Ziehen lassen.

Die Butter über den fertigen Fisch geben und servieren.

Dazu serviere ich Kartoffelpüree oder Reis.

Weitere Info:
Eine praktische Garzeittabelle findet sich hier

Print Friendly

3 Kommentare zu “Lachsfilet mit Kräuterbutter – Niedrigtemperatur Methode”

  1. […] tobias kocht! – Langsam gegartes Lamm tobias kocht! -Schweinelende mit zweierlei Füllung tobias kocht! – Steak tobias kocht! – Lachsfilet mit Kräuterbutter […]

  2. Elke sagt:

    Oberlecker, der Lachs! Habe die Stücke von jeder Seite 1 Min. in Butter gebraten und dann bei 100° im Backofen 15 Min. fertiggegart.Alle Kräuter dazu kamen aus dem Garten! In der Zwischenzeit habe ich den gebratenen Fenchel in Weißwein-Sahnesauce gemacht. Mmmmmmmhhhh…

    Dein Block ist suuuuper und wäre ich nicht bereits verheiratet, würde ich dir glatt einen Antrag machen!

  3. Lowcarb-buch sagt:

    Hallo Tobias,

    ich habe das Rezept nachgekocht und es hat mir und meiner Frau sehr gut geschmeckt. Da wir aktuell neue Rezepe ausprobieren, die Low-Carb tauglich sind, musste ich das mal ausprobieren.

    Ich werde definitiv noch einige andere deiner Rezepte nachkocken. Dein Blog ist wirklich super und gut gemacht. Danke für den Gaumenschmaus 🙂

    Viele Grüße,
    Alex

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: